Insektensterben - Wie retten wir wilde Wiesen? | WDR Doku

30 Jun 2020
21 625 Aufrufe

Die wilden Wiesen und ihre Vielfalt sind Nahrungsquelle für Schmetterlinge und Insekten - ohne Wiesen verschwinden auch die Schmetterlinge.
Und die Falter sind in Not: Von den 1.700 Schmetterlingsarten in NRW sind 55 Prozent gefährdet. Der pensionierte Bochumer Arzt Wulf Jaedicke ist einer von 200 Ehrenamtlichen, die für den Naturschutzbund NABU wertvolle Daten über die einheimischen Falter sammeln. Seit 14 Jahren ist er von April bis September in der Natur unterwegs und hält nach Schmetterlingen Ausschau.
"Unsere Wiesen, unsere artenreichen Wiesen, gehen uns weg wie Wasser zwischen den Händen," sagt Jürgen Feder. Mit seiner Leidenschaft für Wildpflanzen kämpft der "Extrembotaniker", wie er sich selbst nennt, auf spezielle Weise für Artenvielfalt. Ihm entgeht kein Mauerblümchen - weder am Rand der Schnellstraße, noch auf der bedrohten Magergraswiese. Sein Credo: "Man muss nur hingucken! Wir müssen wieder lernen, auf die Natur zu hören."
"Vor 30 Jahren hatte man noch die Wiesen voll. Heute ist das schon eine Besonderheit, einen Schmetterling an einer Blühpflanze zu sehen," sagt Ulla Große-Meininghaus. Das massive Artensterben macht der Schmetterlings- Liebhaberin Sorgen. Sie hat in der Eifel in einer ehemaligen Gärtnerei einen Schmetterlingsgarten mit Tropenhaus geschaffen. Hier erleben die Reporter Jürgen Brügger und Jörg Haassengier die faszinierende "Geburt" eines Schmetterlings.
#artensterben #wildpflanzen #artenvielfalt
______
Ein Film für Unterwegs im Westen von Jürgen Brügger, Jörg Hassengier
Dieser Film wurde im Jahr 2020 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Weitere Dokus zum Thema: dehave.info/down/oo13o5nSj2jGsno/video

KOMMENTARE
  • Jürgen ist einfach mitreißend, herrlich, so ticke ich auch, mein Herz lacht, wenn ich die kleinen Pflänzchen sehe und bei mir gibt es auch noch Neuentdeckungen ... dann bin ich hin und weg. Aber auch der Schmetterlingskundler, dieser herzerfrischende Enthousiasmus. WANN begreifen wir endlich alle, dass wir unsere Natur schützen und erhalten müssen (auch und vor allem für unsere Kinder), denn sie ist unsere unentbehrliche Lebensbasis.

    Jeannette RosarJeannette RosarVor 20 Tage
  • G5 Netz verbieten, dann erholen sie sich auch wieder.. andernfalls war’s das

    UnbekanntUnbekanntVor 23 Tage
  • Der Mann ist genial und reißt mich mit!

    Taru ChiTaru ChiVor Monat
  • 24:20 Umweltminister und Könige werden gleich gestellt. Recht hat er.

    Sven SvensonSven SvensonVor Monat
  • Jürgen Feder, seineszeichen Legende und verlorener Bruder von Olaf Schubert.

    Einbert AlsteinEinbert AlsteinVor 2 Monate
  • "Sie haben also 40 Arten mehr gefunden, als überhaupt gefordert und das ist mir total egal verstehen Sie? Ich baue und baue und baue und baue und da hinten kommt eine kleine 4 m² Wiese hin, die eine Illusion von unberührter Natur erhält und sie können bitte weiter Blumen zählen, denn sie verstehen von Investition und Profit nichts, danke tschüss."

    OrangeSunnSetOrangeSunnSetVor 2 Monate
  • Wirklich sehr interessante Dokumentation! 👌🏾

    LmN XLmN XVor 3 Monate
  • Es braucht mehr Jürgens auf der Welt! 😍♥️😄

    Holy TobleroneHoly TobleroneVor 3 Monate
  • He is so happy😊

    Sanela EllaSanela EllaVor 3 Monate
  • Vom Insektensterben bekomme ich hier bei mir nichts mit. Bei jeder Mahlzeit im Garten ist mindestens eine Wespe dabei. Unsere Mülltonnen sind voller Maden und zur Zeit habe ich jeden Morgen nen neuen Mückenstich. Da wo angeblich zu wenige Insekten sind, da können ruhig welche von uns hin wandern 😅

    Stefan 86Stefan 86Vor 3 Monate
    • @John Snow Weiß ich, hierbei meinte ich die Fliegen die immer in der Wohnung gegen die Wand fliegen

      böser Theropodeböser TheropodeVor 2 Monate
    • böser Theropode Fliegen sind genauso wichtig. Übernehmen einen großen Teil der Bestäubung. Es gibt unzählige Pflanzen, die nur von Fliegen bestäubt werden und nur durch sie überleben können. Fliegen, Mücken und Wespen sind so wichtig fürs Ökosystem wie Hummeln, Bienen und Zikaden.

      John SnowJohn SnowVor 2 Monate
    • Ja von den nervigen Wixern wie Fliegen und co gibts genug, aber wie viele Wildbienen oder Schmetterlinge gibts bei dir in der Gegend, oder Libellen, Zikaden usw.

      böser Theropodeböser TheropodeVor 3 Monate
  • Wie viele Zecken holen die sich am Abend aus der Haut ? Natur ist schön, aber ich bevorzuge den Winter wenn es keine Mücken etc. gibt.

    Stefan 86Stefan 86Vor 3 Monate
  • Jürgen ist einfach der Knaller Typ..... ;-)

    NickiNickiVor 3 Monate
  • Muss man unbedingt identitären Spinnern ein Plattform geben? Wer glaubt Menschen seien wie Pflanzen und Art mit Hautfarbe verwechselt sollte im öffentlich rechtlichen nichts zu suchen haben. Ihr werbt damit für seine kruden Idee, die er dann auf Facebook und Co verbreitet.

    Kuarelli BaumKuarelli BaumVor 3 Monate
  • Soviel Begeisterung ist einfach erfrischend. Super symphatisch dieser Mann.

    SiljanSiljanVor 3 Monate
  • Ein Wahnsinnstyp

    MilaMilaVor 3 Monate
  • Hey WDR, tolles Video. Könntet ihr Mal eine Doku über Ökosystemdienstleistungen und ökonomische Anreize hierzu beauftragen? Das ist ein sehr vielversprechendes Konzept für den Naturschutz weltweit und im kleinen Maßstab

    iSoiniciSoinicVor 4 Monate
    • @WDR Doku Sehr sehr gerne :) Dann viel Spaß und viel Erfolg beim Einlesen in die Materie und Genehmigung für die Produktion bekommen

      iSoiniciSoinicVor 4 Monate
    • Danke dir sehr für deinen Input. Wir nehmen deinen Vorschlag sehr gern für uns mit.

      WDR DokuWDR DokuVor 4 Monate
  • Er hat einfach nur recht..

    Tuxce xTuxce xVor 4 Monate
  • "Wir haben nur diesen Planeten" !!

    Tuxce xTuxce xVor 4 Monate
  • 15:35 Also mit dem Pokémon-Vergleich hab ich nicht gerechnet 😅

    Jason K.Jason K.Vor 4 Monate
  • Ich muss nahezu täglich weinen, weil mich die vielen Steingärten erschrecken. Ich habe selbst 150 qm Bienenweide gesät und glaubt mir wenn ich sage, dass es wunderschön ist und gar keine Arbeit macht. Ich bitte alle an die Umwelt zu denken.

    RuhrjuleRuhrjuleVor 4 Monate
  • Jetzt guckt mich ein Pokemon an

    rehmutwehmutrehmutwehmutVor 4 Monate
  • Jürgen ist toll

    playmobil filmsplaymobil filmsVor 4 Monate
  • Mein Nachbar und Jürgen Feder in einem Video. Ich komm nicht drauf klar

    Elom NuskElom NuskVor 4 Monate
  • Zum Investor: Hat er eben Pech gehabt! Hätte er sich mal mehr informieren sollen, andere Personen fragen sollen. Von seinem Gelaber wird einem schlecht.

    ArianeArianeVor 4 Monate
    • eben, ein eigenes Guthaben eingeholt, wenn er es wirklich so ernst meint mit dem Natur erleben. Der wollte sich nur durch sneaken und ist halt bissl am rechtfertigen, weil Kameras dabei sind

      iSoiniciSoinicVor 4 Monate
  • Hoffen wir das Bauprojekt kommt nicht

    kibawokibawoVor 4 Monate
  • Nur wegen Jürgen Feder geklickt xD

    ChequeredLPChequeredLPVor 4 Monate
  • Wunderbar guter Mann nur weiter so 👏

    Markus MakossaMarkus MakossaVor 4 Monate
  • 09:30 der Extrem-Botaniker ist zurück. Yeah.

    Matthais SchäferMatthais SchäferVor 4 Monate
  • 6:24 für mich sah es aus wie ein Zitronenfalter

    Darius-NovaDarius-NovaVor 4 Monate
  • WDR enttäuscht nicht wenn es um dokus geht .

    Darius-NovaDarius-NovaVor 4 Monate
  • Tja, ich war heute in wunderbaren Wildblumenwiesen und habe Bilder für iNaturalist gemacht. Die echt artenreichen Wiesen sind leider sehr selten geworden. Man muss lange fahren (bzw. in meinem Fall mit der Bahn und zu Fuß) um halbwegs intakte Biotope zu finden. Die häufigsten Probleme sind Überdüngung, Gebietsfremde Arten/Neophyten bzw. Aussaat falscher sogenannter Wildblumenmischungen (mit Phacelia etc.), fehlende oder zu intensive Beweidung, Zu häufige Mahd oder zu ungünstigen Zeiten, Verbuschung, Klimawandel, Einträge aus dem Straßenverkehr (Reifenabrieb, Salz, Abgase etc.). Im Endeffekt haben die wenigsten Leute wirklich Ahnung, das was unternommen wird ist oft ein Tropfen auf den heißen Stein oder sogar schädlich und nur gut gemeint. Dadurch geht das ganze uralte Natur- und Kulturland mit all seinen Arten verloren. Dazu kommt der immer größere Flächenverbrauch aber auch die Übernutzung durch Tourismus etc. wodurch die Artenzahlen zurückgehen. Brennesseln zu propagieren bringt nichts, das ist eine Allerweltpflanze. Die Falter die von ihr leben sind nicht bedroht, und wenn sie doch seltener werden dann nicht durch den Mangel an Brennesseln sondern vor allem wegen Giften, Nektarmangel, ungünstigen Lebensräumen (zu dichtem Wuchs/Verbuschung etc.)

    Kai SchablewskiKai SchablewskiVor 4 Monate
  • War der nicht mal bei Stefan Raab??

    FelixFelixVor 4 Monate
  • Ich liebe den Jürgen. Er ist sehr hochbegabt und verdient einen Ehrendoktortitel.

    AAVor 4 Monate
  • 27:12 Die Autofahrer, in ihren stinkenden Blechbüchsen, denken sich wohl auch: Schau mal, einer von den Grünen hat gade auslauf und er gönnt sich eine kleine Mahlzeit...nom, nom, schmatz:D Geiler Typ, mehr Naturfreunde in die Politik und nicht nur Profit getriebene moderne Äffchen die versuchen die Wirtschaft stabil zu halten, während wir das Ökosystem seit so vielen Jahrzehnten ruinieren:/

    Nico BehrndtNico BehrndtVor 4 Monate
  • Vorgestern beim spazieren gehen lauf ich an einem Vorgarten vorbei dessen Wiese stand grade ca. 10cm hoch. Darin wuchsen richtig hübsche Blumen, vom Gänseblümchen angefangen bis zu so violetten über blaue und richtig saftiger roter Klee (sogar der mittlere Wegerich, super krass für diese Lage). Der Traum für Bienen und Schmetterlinge und später für Vögel, wenn die Pflanzen Ihre Samenkabseln entwickelt haben. Gestern wurder dieser Vorgarten vom Rasenmäher ermordet. Werder haben die Besitzer Kinder, noch nutzen sie dieses Stück grün um sich mal reinzulegen. Da steht auch kein Plantschbecken. Es tat also absolut nicht Not, diese Pracht abzuhäckseln... Ganz ehrlich? Da fällt selbst mir nur noch der Begriff Alman ein. (Bin selber hier geboren) Zum kotzen... einfach nur zum kotzen. Es ist sogar so, dass die Bewohner in einem Alter sind, das einem locker erlaubt eine Sense zu nutzen, wenn das Grün anfängt zu verfiltzen. Schrecklich...

    À la carteÀ la carteVor 4 Monate
  • Vor 30 Jahren wurde der Mobilfunk ausgebaut, Zufall?

    element89element89Vor 4 Monate
    • @O K Zufall?

      iSoiniciSoinicVor 4 Monate
    • element89 der Preis für den Kommentar geht an Sie. Auf Mobilfunz zeigen, obwohl es klar näherligenderes gibt mit direktem Einfluss: Pestizide, Monokultur, Verbauung der Natur.

      O KO KVor 4 Monate
  • Zwei Dinge sorgen für den Artentod in unserer Landschaft: das ewige Mähen und das ewige Düngen.

    TheJacksnipeTheJacksnipeVor 5 Monate
  • Der Investor hat leider nichts verstanden. Macht die Natur kaputt weil er Natur als Erlebnis verkaufen möchte. Traurig. Und dann will er auch noch so langweilige Häuser bauen. Total stumpf und altbacken. Soll er doch lieber moderne Erdhäuser bauen, grün bedacht mit Wiesenblumen. An alle Bochumer: säht Blumensamen wo ihr nur könnt, und redet mit euren Vermietern und Gesellschaften, um Blumenstreifen zu schaffen. Und teleofniert mal mit Eiskirch deswegen, in der Bürgerstunde - hier muss doch was gehen : )

    pruna blue pepperpruna blue pepperVor 5 Monate
    • ΝΛSΛ Es geht um Ferienunterkünfte zum Mieten und keine Häuser zum Kaufen.

      John SnowJohn SnowVor 2 Monate
    • Ja, es gibt genug, was leersteht und ohnehin schon versiegelte Fläche. Wenn überhaupt, soll er sein Monstrum dorthin stellen.

      John SnowJohn SnowVor 2 Monate
    • Wer soll diese häuser kaufen?

      ΝΛSΛΝΛSΛVor 2 Monate
  • dem kannst du die Seele nehmen da jammert der immer noch nicht 😄

    Lena LiftingLena LiftingVor 5 Monate
    • Es ist aber wirklich so

      Natur freundNatur freundVor 2 Monate
  • ABK-Army

    Skank Hunter 76Skank Hunter 76Vor 5 Monate
  • Das Menschen immer alles bebauen müssen. Es gibt Gründe warum sich Insekten in den letzten Jahrzehnten katastrophal minimiert haben. Wacht auf. Wir brauchen Insekten. Wenn ich einen Garten habe, werde ich alles Insektengerecht machen

    Jana KJana KVor 5 Monate
    • Ja WENN du mal einen Garten hast. Leider sind die wenigsten Mfnschen in der glücklichen Situation, einen Garten zu besitzen. Man muss auch bedenken dass Wohnraum geschaffen werden muss bzw. andere notwendige Bebauungen. Dieses Thema ist zu komplex als dass man einfach nur mit der Verbalkeule draufhauen könnte. Es muss ein vertretbarer Kompromiss gefunden werden und sollte gleichzeitig mit gewissen Auflagen verbunden werden.

      Lucky123 RamsesLucky123 RamsesVor 4 Monate
    • Sehr sympathische Menschen die in dieser Doku gezeigt werden

      Jana KJana KVor 5 Monate
  • Das ist doch der Typ von TV Total^^

    TobiasTobiasVor 5 Monate
  • Der Jürgen ist nen Held das sollte man ihm mal sagen.

    Keragi[Ger]Keragi[Ger]Vor 5 Monate
  • kirschlorbeer... ein ANDERER KIRSCHLORBEER!!

    Feli MüllerFeli MüllerVor 5 Monate
  • Immer, wenn mir so ein Dreckvieh ins Auge fliegt oder mich Sticht, frage ich mich schon - wo das prophezeite Insektensterben bleibt ... ?!

    BrathorunBrathorunVor 5 Monate
  • "Wir sind nicht alleine auf der Welt. Wir haben nicht das Techt alle anderen wegzuschieben."

    Maybe 001Maybe 001Vor 5 Monate
    • Wir müssen was tun! Wir sind nicht alleine auf der Welt. Wir habe nicht das Recht alle anderen zu vernichten oder wegzuschicken! 🦋🐞🐛🐜🐝🦗🕷

      ArianeArianeVor 4 Monate
  • weniger stark gedüngte fettwiesen, weniger mähen, mehr brachen/kurzzeit ruderale, mehr wilde acksersäume mit hecken

    David BonarDavid BonarVor 5 Monate
  • Hat die Blume einen Knick, war der Schmetterling zu dick.

    Technics MK IITechnics MK IIVor 5 Monate
    • Herrlich! 😂

      Ruby 70Ruby 70Vor 2 Monate
  • Stellung nähme zu abk

    Soulaimane AratbiSoulaimane AratbiVor 5 Monate
  • Anfangs habe ich die beiden männlichen Protagonisten belächelt, obwohl ich selbst ein kleiner Pflanzennerd bin, im Nachhinein kann man eigentlich nur dankbar sein, dass es noch solche Naturburschen gibt. In Zukunft wird das leider Rar gesät sein...

    Valentin EValentin EVor 5 Monate
  • Dankeschön für das hochladen sehr gut

    FunnyBeanFunnyBeanVor 5 Monate
  • Lol gut Schmetalinge

    FunnyBeanFunnyBeanVor 5 Monate
  • Wieder eine wichtige Fläche, die wegen groben Fehlern von Verwaltung und zweifelhaften Gutachten kaputt gemacht werden soll. Hut ab vor Jürgen Feder, der aufgerüttelt und die Landesoberbehörde LANUV mobilisiert hat. Hoffentlich trifft man die einzig richtige und wichtige Entscheidung, diese Fläche komplett unter Schutz zu stellen. Wir Menschen dürfen nicht alles blind zerstören!

    Berthold KrämerBerthold KrämerVor 5 Monate
    • Tja, es wird halt gebaut werden, bis nichts mehr von der Natur übrig ist.

      TheJacksnipeTheJacksnipeVor 5 Monate
  • Herrlich, die beiden. Einfach herzig!

    UxellodunonUxellodunonVor 5 Monate
  • Jürgen Feder ist einfach der geilste :) :)

    Helge WeiseHelge WeiseVor 5 Monate
  • Mir geht richtig das Herz auf, wenn ich sehe wie die beiden Herren sich über die wilde Natur freuen. Ich würde beide gern mal begleiten und mich mitfreuen^^ Das ist so schön~

    Sira KomoriSira KomoriVor 5 Monate
  • Das ist doch der von TvTotal

    XXVor 5 Monate
  • Animal Crossing becomes reality! 5:58

    Janine KruseJanine KruseVor 5 Monate
  • Ich will es nicht, dass Wiesen und Bäume für Hochhäuser und Geschäfte weichen müssen. Es wird trotzdem gemacht.

    Manuela SchmitzManuela SchmitzVor 5 Monate
    • Man muss schon Kompromisse eingehen, aber dass artenreiche Flächen für Profit draufgeht ist überhaupt nicht in Ordnung. Wenn Flächen überbaut werden, müssen Ausgleichsflächen geschaffen werden und es sollten weitere Nachhaltigkeitsaspekte beachtet werden

      iSoiniciSoinicVor 4 Monate
  • Klasse Menschen aus dem beitrag

    SenselesSSenselesSVor 5 Monate
  • Der jürgen ist so begeistert und happy freut mich sowas zu sehen

    einfachnurjustineinfachnurjustinVor 5 Monate
  • Der Jürgen lebt das, er ist ein Teil der Wiesen 🙈🙈🙈😁😁 find ich gut 😅😅😅😅 Und der Arzt ist ganz aus dem Häuschen 😅😅🙈🙈🙈

    Michael MüllerMichael MüllerVor 5 Monate
  • Jürgen Feder bester Mann. Die zugepflasterten und zubetonierten Neubaugebiete erinnern mich irgendwie an 1939, baut die Bunker auf.

    tut nicht nötigtut nicht nötigVor 5 Monate
  • Noch nie so sympathisch angeschrien worden, wie wichtig Ruhe sei. So Leute sind wichtig, die leben und lieben Ihr Hobby und helfen auch der Allgemeinheit.

    borstenhoernchenborstenhoernchenVor 5 Monate
  • Was für ein geiler Typ! Warum hat der noch keine eigene Sendung?! 🐝🐞🦋🐜

    Martin HennigMartin HennigVor 5 Monate
    • Habe zwei Bücher von Jürgen, die sind beide so lustig und begeisternd geschrieben. Darüber hinaus berichtet er häufig von seinen Entdeckungen in Social Media ;)

      Jeannette RosarJeannette RosarVor 20 Tage
    • Oh Moin Martin, Gruß vom einem Ex-Studi :D

      Gargamelius MeisenknödelGargamelius MeisenknödelVor 4 Monate
    • @Sarah Bode echt wusste ich garnicht

      playmobil filmsplaymobil filmsVor 4 Monate
    • Martin Hennig Er war auch schon öfters bei TvTotal, immer wieder schön anzusehen

      Sarah BodeSarah BodeVor 4 Monate
  • Herrlichst die Beiden. Ursymphatisch und brennen für das Thema! Da hätte ich gern mehr gesehen :)

    WeberprivatWeberprivatVor 5 Monate
  • Ich und mein Freund sind Anfang April umgezogen, und haben hinterm Haus einen kleinen Garten in Hanglage, erst wollten wir den natürlich ganz normal pflegen rasenmähen etc, aber da wir keine Gartengeräte zur Verfügung haben und auch nicht das Geld, welche zu kaufen, *mussten" wir es sprießen lassen, es war die beste Entscheidung! Dort ist eine richtige bunte und abwechslungsreiche Blumenwiese gewachsen, mit vielen Bienen und Schmetterlingen! Zwar sieht es etwas verwildert aus, aber lieber so als das Lebensraum zerstört wird 😊

    Lima IndiaLima IndiaVor 5 Monate
    • Wir stutzen einmal im Jahr unsere Wiese mit der Sense.

      DenkmalnachbruderDenkmalnachbruderVor 4 Monate
    • Ich kann da nur zustimmen wir mähen unsere wise nur 3 mal im Jahr (was für mich persönöcih 3 mal zu viel ist) und ich finde die viel viel schöner als unser Blumen Beet vor dem Haus das sieht einfach nur kläglich aus wenn man das mit den Blumen und dem Grün mit den vielen Insekten Bienen und Schmetterlingen verlgeicht was da alles ist auf der Wiese.

      Retrowill1Retrowill1Vor 5 Monate
  • Der Jürgen hat ja ne krasse Augenfarbe :D

    元家胜元家胜Vor 5 Monate
  • Alter Falter! ;) Eine tolle Doku 👏❤️

    La GrLa GrVor 5 Monate
  • Ich erwarte ein Statement von euch Gegenüber a.b.k guckt das das ganze Video an das mit den 3:28 oder so

    90.000 Abonnenten ohne Video ja90.000 Abonnenten ohne Video jaVor 5 Monate
  • Was eine tolle Dokumentation! Es hat mir wahnsinnig viel Freude gemacht diesen wunderbaren Menschen zuzuhören. Vor allem Jürgen hat mir ein Grinsen ins Gesicht gezaubert. :) vielen Dank für diese Einblicke! Ich hoffe auf mehr awareness in Zukunft von unserer Gesellschaft

    bege motikbege motikVor 5 Monate
  • Die Vorgärten sind genauso trist und kalt wie die zugehörigen Häuser. Wie kann man sich in so einer Umgebung aus weiß und grau in rechten Winkeln nur wohlfühlen?

    Alexander MatheisenAlexander MatheisenVor 5 Monate
  • Jürgen ist so begeistert von seinen Wiesen - da hat man direkt Lust selbst welche anzupflanzen. Ich fordere einen Jürgen für jede Bioklasse !

    vpunk2008vpunk2008Vor 5 Monate
    • Stefan 86 Aber genau dieses „Unkaut“ ist so wichtig. Mal was unangetastetes, auf dem sich unscheinbare und seltene Arten ansiedeln, die nicht im konventionellen Sinne schön sind, sondern eher unscheinbar, aber dennoch so wichtig. Du machst alles richtig. 🙂

      John SnowJohn SnowVor 2 Monate
    • Bei uns ist mehr Unkraut als Wiese auf der Wiese 🙈🤣

      Stefan 86Stefan 86Vor 3 Monate
  • sehr gut!!!

    KingReneeKingReneeVor 5 Monate
  • Diese Begeisterung von Fauna und Flora ist ganz besonders schön!

    affen___kindaffen___kindVor 5 Monate
  • Minute 17:30 Und was ist mit der Lichtverschmutzung im Sommer durch die im Hochsommer tagtäglich Tausende vielleicht sogar Millionen Insekten sterben?

    Philipp am ZugPhilipp am ZugVor 5 Monate
  • Ich mag den Botaniker ❤

    mUndertakergmUndertakergVor 5 Monate
  • Minute 1:10 Das stimmt so nicht ganz denn es gibt auch Schmetterlinge die überleben ohne Wiesen zum Beispiel der Tagpfauenauge der an Brennesseln lebt und Blüten gibt es ja nicht nur auf Wiesen... Sorry aber da überdramatisiert ihr das ganze Thema etwas, sonst eine gute Doku die einige Seiten beleuchtet.

    Philipp am ZugPhilipp am ZugVor 5 Monate
    • @La_ Assassina89 Komplett unberührte Wildblumenwiesen wirst du auf der ganzen Welt nicht finden werden weil diese erst durch den Menschen entstanden sind und ohne den Menschen auch sofort wieder Wald/Buschland weichen würden. Der Grund das Wildblumenwiesen zurückgehen liegt ganz einfach an der Überdüngung (durch Gülle) was zwar schade ist aber dadurch geht die Welt nicht unter und falls du dies wie ich auch wirklich schlimm findest dann müssen wir nunmal auf Fleisch und Milch VERZICHTEN, den durch den Kauf von diesen unterstützen wir Massentierhaltung und somit die Gülle welche letztendlich auf den Wiesen landet. Du brauchst mir hier nicht erzählen das es weniger Insekten gibt das beobachte ich selber auch, nur sage ich das es sie noch gibt und wahrscheinlich auch noch nach dem Menschen geben wird... Der Trend mit den sterilen Gärten finden auch absolut hässlich und einfach unnötig, ich hoffe da sind wir uns einig aber ich beobachte derzeit auch das dieser ,,Trend" sich gerade etwas in die andere Richtung hin zu den Naturgärten umdreht :) Zu wenig Menschen gibt es nicht wenn dann sind wir zu viele Menschen.

      Philipp am ZugPhilipp am ZugVor 2 Monate
    • @Philipp am Zug einige, wir sind letztens durch Sachsen-Anhalt gefahren(fly over country Waldgegend) und da gab es noch richtige Wildblumenwiesen. Also komplett unberührt. Das gibts so gut wie nirgends mehr in Stadtnähe und der Trend geht zu Betonklotzhäusern mit noch mehr Steinen im Vorgarten und blütenlosem, sterilem Englischen Rasen auf der Rückseite. Furchtbar. Klar haben wir noch Insekten, aber eben die teils robusten Schädlinge, die wiederum kaum noch Fressfeinde wie Vögel haben, weil die auch verdrängt werden.... Früher saßen an jedem Flieder zig Pfauenaugen, seh ich in der Stadt gar nicht mehr, nur mal ab und an eins im Garten.... das mit dem Ökosystem kann man auf sovieles ausweiten, da sprengts den Kommentarrahmen. Es ist halt einfach offensichtlich dass viel unwiederbringlich vor die Hunde geht und das Schlimme ist, dass sich nichts ändern wird, weil wir zu wenig Menschen haben, die sich auch mal an Wildblumen erfreuen und ihren Garten nicht steril halten. Oder die Wiesen als schützenswertes Naturgut verteidigen. Sonst gehts uns bald wie den Chinesen und wir stehen auf Leitern und bestäuben unser Obst von Hand. Gibt doch Gründe warum die selbstfruchtenden Sorten im Trend liegen🙄 Und ja, man kann auch eine Blühhecke oder Bäume zählen aber die blühen nur selten ganzjährig, und Rückzugsraum in den abgestorbenen Schäften von Büschen gibts durch Zuschnitt auch kaum. Also wo überwintern. Deshalb zitieren wir alle fleißig die Wiesen. Da gibts über 3 Jahreszeiten Nahrungsangebot für Nektartrinker

      La_ Assassina89La_ Assassina89Vor 2 Monate
    • @La_ Assassina89 Ich hab ja nicht bezweifelt das die Insekten abnehmen sondern lediglich mich auf der Aussage bestützt das es ohne Wiesen keine Schmetterlinge gäbe was so nicht richtig ist, zudem gibt es bei uns wenn auch weniger immernoch einige Insekten...

      Philipp am ZugPhilipp am ZugVor 4 Monate
    • @iSoinic Kannst mir ja gerne die Stelle nennen!? Ich hab nichts davon gehört das Schmetterlinge nicht nur auf Wiesen leben...

      Philipp am ZugPhilipp am ZugVor 4 Monate
    • @Lucky123 Ramses Hab ich bezweifelt das die Insekten abnehmen? NEIN! Außerdem geht es mir hier nicht darum ob die Insekten abnehmen oder nicht sondern vorallem um diese einfach FALSCHE Aussage. Wir haben selber einen kleinen Garten aber sehen täglich mehr 50 Schmetterlinge vielleicht liegt es da eher an eurer Umgebung oder euren Garten das ihr gar so wenig Insekten habt...

      Philipp am ZugPhilipp am ZugVor 4 Monate
  • In meiner Heimatstadt gab es ein Uhraltes Bauernhaus, in der Stadt mit recht viel Grund, nem kleinem Gatter und einer mttelgroßen Wiese die nur einmal im Jahr gemäht wurde sonst nichts. Die Bewohner waren schon älter und es wurde nur das nötigste getan. Gegenüber auf der anderen Seite der Straße am Nachtbargrundstück flogen Nachts im Sommer immer Glühwürmchen. Das war wunderschön... Nur leider wurde dann das schöne alte Haus abgerissen und ein riesiges Mehrfamilienhaus und 2 Doppelhäuser hingestellt natürlich mit Steinvorgärten und riesigen Parkplätzen . Schon während der Bauarbeiten starben dort die Glühwürmchen aus...

    DrachenwaechterinDrachenwaechterinVor 5 Monate
    • Sowas ist mein absolutes Wut-Thema. Als hier das Gespräch mit dem Investor in der Doku gezeigt wurde, musste ich vorspulen... sonst hätte ich mich so aufgeregt, dass ich gleich nicht schlafen kann.

      mina chihuamina chihuaVor 5 Monate
  • Boa ist mir schlecht wenn sehe und höre das auf so ne Fläche gebaut werden soll 🤢🤦🏻‍♀️ da bekomm ich das heulen aus Wut 😡😭

    Hope HlgHope HlgVor 5 Monate
    • @Steffan Brack nur gut das ich gelernt habe das mit nicht jeder Schuh passt. Ich weiß wer ich bin, wie ich lebe und wofür ich mich einsetze. Niemand ist perfekt und niemand kann gegen alles auf einmal auf der Welt kämpfen. Wenn jeder sich nen bisschen Mühe gibt ist viel schon gewonnen. Alle als Heuchler zu beschimpfen ist allerdings überhaupt nicht hilfreich. Was tust du um wenigstens irgendetwas ein bisschen besser zu machen auf der Welt?

      Hope HlgHope HlgVor 2 Monate
    • @Steffan Brack Erstmal danke für deine Antwort. Sicher gibt es viele die sich hier in den Kommentaren empören, in den nächsten Tagen dann aber wieder die Klamottenshops stürmen, da gebe ich dir schon recht. Trotzdem kann es nicht richtig sein, alle Menschen über einen Kamm zu scheren. Das Konsumbewusstsein beginnt sich zu ändern, wenn auch viel zu langsam. Ich gebe zu dass ich auch einige Zeit dafür gebraucht habe und bin entsetzt wenn ich an mein früheres Kaufverhalten denke. Ich würde mir wünschen dass die Menschen beginnen darüber nachzudenken ob unsere Wegwerfgesellschaft in dieser Form noch weiter bestehen kann. Vielleicht auch mal mit der Großelterngeneration darüber sprechen und sich anhören, mit wie wenig der Mensch auskommen kann und wie nachhaltig diese Generation gewirtschaftet hat. Heute wird vieles als allzu selbstverständlich angesehen und die Generation YT kann sich nicht vorstellen dass es auch mal anders war.

      Lucky123 RamsesLucky123 RamsesVor 3 Monate
    • @Lucky123 Ramses Ich nehme mir das recht einfach raus. Weil ich weiß wie Menschen sind, guckst du ein Film über Kinderarbeit oder wird in den Nachrichten davon geredet wird das kp eine Fabrik in Flammen aufgegangen ist spielen alle den geschockten und heulen sich darüber aus wie schlimm das ist bla bla bla, 1 Woche später wird trotzdem Primark blankgekauft also daher. Genauso verhält es sich hier. Ich bin sicherlich nicht besser aber mir ist beides recht egal 🤷‍♂️

      Steffan BrackSteffan BrackVor 4 Monate
    • @Steffan Brack Wer gibt dir das Recht, alle die sich hier äußern als " Heuchler" zu beschimpfen? Und woher willst du das Konsumverhalten dieser Leute kennen? Ich bin mir sicher dass du meine Fragen nicht beantworten wirst aber du solltest dich mit diesem Angriff mal nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

      Lucky123 RamsesLucky123 RamsesVor 4 Monate
    • Was für Heuchler 🤔 hier fuckt man sich ab das so eine Wiese bebaut wird, aber selber zerstört man mit dem Konsumverhalten Millionen Quadratkilometer von anderen Biotopen wir den Regenwald wo wahrscheinlichpaar mehr Arten sind als auf so einer Ollen Wiese.

      Steffan BrackSteffan BrackVor 5 Monate
  • Und warum kippen sich die Menschen immer noch die Vorgärten mit Beton zu?

    WaKi-Do Escrima MünsterWaKi-Do Escrima MünsterVor 5 Monate
    • War der erste Gedanke meines Schwiegervaters als wir unser Haus gekauft hatten... "Den Garten macht ihr aber weg? Sonst habt ihr keinen Platz für Garage und Parkplatz".... Naja...

      MetamodMetamodVor 5 Monate
    • Und weil sie faul sind. Das Zeug macht halt null Arbeit... (Ebenfalls nur auf Garten bezogen)

      mina chihuamina chihuaVor 5 Monate
    • Weil die alle doof sind... (Zumindest auf Garten bezogen)

      Philipp am ZugPhilipp am ZugVor 5 Monate
  • Schade ist es das Botanische Gärten Oft ihren Platz nicht Sinnvoller Nutzen! Ich hörte von dem einen Oder anderen der seinen Platz auch Für Tiere Nutzt!! Das sollte man wohl Fördern am besten so dass es Quasi Relativ Natürlich bleibt . Wenn man schon ein Tropen Gewächshaus da stehen hat dann sollte man die dort auch halten und ihr Leben dort Fördern Einen Tiger meine Ich Passt also schlecht da hinein aber ein Paar Echsen Vögel und ein Parr andere Lebewesen könnten da einen Platz Finden ohne dass alles Kaputt geht. Man kann da gewiss eim Ausgewogenes Verhältnis Fördern. Ich denke hier hindert das Geld System und die Marktwirtschaft die Menschen da dran besser zu Kooperieren,ja und das Fördert es weil es so Extrem dass es nicht besser wird weil es die Menschen Spaltet. Wäre es anders,dann würden alle die Leute die wir hier sehen und auch die die wir an einer anderen Stelle gesehen haben dinge Erschaffen können, wo besucher meinen sie betreten ein Paradis !!! Das System hier Nutzt und fördert nicht sein oder dass Volle Potential um dass Positive zu Fördern und dass bleibt auch so lange so ,wie die Leute an der Gier und am Egoismus Festhalten!!! Fakt ist hier waren Schöne dinge zu sehen und Schade ist dass man vieles davon zu Selten zu sehen bekommt!!!

    Ba baBa baVor 5 Monate
  • Herrlich! Diese Begeisterung der beiden Herren! 😊 Und traurig, was wir Menschen mit unserem Planeten anstellen! 😢

    Katja StolzeKatja StolzeVor 5 Monate
    • Das ist richtig

      Natur freundNatur freundVor 2 Monate
  • Sehr Schöne Dokumentation WDR und Sehr wichtiges Thema 👍

    Heimische Pflanzen - ThemaHeimische Pflanzen - ThemaVor 5 Monate
    • 🙏

      WDR DokuWDR DokuVor 5 Monate
  • Wie süß das einfach ist wie sehr man sich über Schmetterlinge und Blumen freuen kann😂 💕🦋

    _ R̥o̥s̥e̥n̥H̥i̥m̥m̥e̥l̥__ R̥o̥s̥e̥n̥H̥i̥m̥m̥e̥l̥_Vor 5 Monate
    • Der is locker auf crack

      Yeah YeahYeah YeahVor 4 Monate
    • KIRSCHLORBEER!

      pruna blue pepperpruna blue pepperVor 5 Monate
  • Wenn ich seh wie glücklich der Jürgen ist wär ich auch gern Botanikerin :D

    Barbara K.Barbara K.Vor 5 Monate
  • 15:30 feier ich das er pokemon sagt :D

    x Skullkx SkullkVor 5 Monate
  • Liebes WDR-Team, gibt es eine Möglichkeit, Kontakt mit dem im Video gezeigten Schmetterlings-Forscher aufzubauen? Vielleicht können Sie da weiterhelfen?

    DosenfischerDosenfischerVor 5 Monate
    • @WDR Doku Wirkte sehr nett und kompetent, würde gerne mehr von seiner Arbeit sehen

      DosenfischerDosenfischerVor 5 Monate
    • Um was geht es denn genau? :)

      WDR DokuWDR DokuVor 5 Monate
  • Insekten werden gerettet, wenn die Machtlobby aufhört die Welt und alles was darauf lebt bewusst zu vergiften!!!

    🆓Light🆓LightVor 5 Monate
    • F E Ja, da hast du auch Recht. Ich lebe den Minimalismus - Er ist das beste Rezept, das Mensch und Natur glücklich sind 💟

      🆓Light🆓LightVor 5 Monate
    • Wir sind alle selber mit Schuld wenn wir nur billig kaufen.

      F EF EVor 5 Monate
    • das wird nie passieren

      Sascha WeiglerSascha WeiglerVor 5 Monate
  • Ich liebe den Botaniker 🥰

    Tante EmiTante EmiVor 5 Monate
    • Egal was er nimmt, ich will das auch :D

      Georg WeihrauchGeorg WeihrauchVor 5 Monate
  • Der Extrembotaniker malwieder tatkräftig am Werk, sauber

    Jo LamJo LamVor 5 Monate
  • Grüne Vorgärten statt grauer Beton 🌱🌷

    TRU DOKUTRU DOKUVor 5 Monate
    • ich wohne in einem Dorf das Dorf leben ist soo romantisch die gespreizten Felder , die Monokultur die wir wald nennen, die weißen Haüser mit schwarzem Dach und die wunderschönen Steingärten herrlich . Nein jetzt mal ernsthaft irgendwie ist das Neubaugebiet echt hässlich.

      Lilly BuschLilly BuschVor 4 Monate
    • @Tea Lea und das in einer grün regierten Stadt XD

      ZenonZenonVor 5 Monate
    • Sag das mal den Stadträten z.B. in München. Die Stadt wird meiner Meinung nach nicht nur von Monat zu Monat hässlicher, sondern egoistischer, was Wohnraum, Grüneflächen usw. angeht!

      Tea LeaTea LeaVor 5 Monate
DEhave