Wer hat Schuld an Moria? | WDR Doku

15 Okt 2020
20 366 Aufrufe

Das Lager Moria auf Lesbos ist ein exemplarisches Beispiel für die desaströse Flüchtlingspolitik in Europa. Nach den dramatischen Bildern und Berichten vom Brand in Moria wächst der Druck auf die EU-Kommission, nun endlich einen Flüchtlingspakt vorzulegen, der in die verfahrene Lage Bewegung bringt. Schließlich sind die Probleme der Flüchtlingspolitik seit Jahren bekannt: Viele Asylverfahren dauern extrem lange, die anerkannten Flüchtlinge werden nur von einem Teil der EU-Mitgliedsländer aufgenommen, und abgelehnte Asylbewerber können oft nicht in ihre Herkunftsländer zurückgeschickt werden. Doch wer hat eigentlich Schuld an dem Drama in Moria? Ist es die EU oder sind es einzelne Mitgliedstaaten, die jeden Kompromiss verweigern? Und gibt es jetzt eine Chance darauf, nach Jahren des Stillstands eine Lösung in der Flüchtlingsfrage zu finden?

Den Rahmen der Dokumentation bilden Schicksale von Flüchtlingen auf Lesbos, die wir seit einem Jahr begleiten - die Lebensbedingungen im Lager Moria sind seit Langem völlig inakzeptabel. Einige nordrhein-westfälische Städte haben gleich nach dem Brand in Moria ihre Hilfe angeboten, darunter auch Bielefeld. Wir treffen dort Befürworter und Kritiker einer neuen Aufnahme von Geflüchteten und ehemalige Flüchtlinge, die schon vor ein paar Jahren Aufnahme gefunden haben. Und wir suchen bei der EU in Brüssel, bei Politikern aus verschiedenen Ländern und verschiedenen Lagern nach Erklärungen für die lange Misere, nach Ideen für eine gerechte Verteilung der Asylsuchenden und nach Ansätzen für einen Umgang mit Migranten, die jetzt noch nach Europa kommen. Schon seit Jahren beharren die EU-Länder darauf, dass die Asylanträge an den Außengrenzen zu prüfen sind. Ein Modell, das ganz offensichtlich in Moria gescheitert ist. Die Story blickt auf ein System vielschichtiger Verantwortungslosigkeit.

______
Ein Film für Die Story von Isabel Schayani, Judith Wedel, Carsten Günther.
Dieser Film wurde im Jahr 2020 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Weitere Dokus zum Thema: dehave.info/news/PLeVHoee00PXuSbteBjTrg9MTEXRP-Gq58

KOMMENTARE
  • Zurück nach Hause!!!!Dort ist Heimat und Freiheit!!!Dort muß die humanitäre Hilfe hin!!!

    Dirk KongDirk KongVor 8 Tage
  • Wer Schuld hat ? Na die Brandstifter

    Musst du nicht wissenMusst du nicht wissenVor 9 Tage
  • Das nennt man Resattlement Program. Das hat nichts damit zu tun Menschen zu helfen. Wenn das gewollt wäre würden die Lebensumstände in den Heimatländern verbessert. Hingegen werden bei uns gerade die Lebensumstände schrittweise heruntergefahren. Somit ist Krieg vorprogrammiert.

    janee Bienejanee BieneVor 14 Tage
  • Was für eine Hölle für diese Menschen, von den Reichtum bombardiert bis alles weg ist! Und die MENSCHEN die das alles überlebt haben. Müssen in Corona Zeiten unter schlimmsten Umständen zusammen leben. Was denken die Menschen die das unterstützten wenn sie im Spiegel schauen. Eine Schande für die Ganze Welt!

    Steffi MüllerSteffi MüllerVor 17 Tage
  • Der erdogan wird vom nazi Westen gehasst Aber hauptsache die.meute in die turkei schicken erdogan sollte fur den gesamten westen einreise verbot bringen

    Sevgimin BedeliSevgimin BedeliVor 24 Tage
  • "Wenn die ganze Lumperei aufkommt, steht das Volk auf mit den Soldaten. Dann wird jeder, der ein Amt hat, an der nächsten Laterne oder gleich am Fensterkreuz aufgehängt." Alois Irlmaier

    janee Bienejanee BieneVor Monat
  • Wenn es in Deutschland einen Bürgerkrieg gibt, kann ich dann als Flüchtling nach Saudi-Arabien fliehen? Und Hilfe von mir dort? Für eine Person mit einem anderen Glauben und einer anderen Kultur eine sehr interessante Frage ...

    Takeda Inc.Takeda Inc.Vor Monat
    • Was ist das für eine Aussage? Also weil die anderen es schlecht oder nicht gut machen , machen wir das auch? Lächerlich

      Dr JuraDr JuraVor 21 Tag
  • Nehmen Sie doch zu Hause auf

    Tanueschka 80Tanueschka 80Vor Monat
  • Das ist ein Versagen der EU. Man darf aber hier nicht mit dem Finger auf Orban zeigen. Natürlich muss man Humanitäre Hilfe leisten so ist Europa. Als aller erstes muss die Illegale Einwanderung gestoppt werden. Dann muss eine EU Regelung her. Es darf nicht sein das GR und IT hier alleine gelassen werden. Die Last muss durch die 27 Länder gemeinsam getragen werden für die Menschen die Asylberechtigt sind. Alle anderen müssen asap wieder zurück. Geschlossene Flüchtlingslager sind am Anfang notwendig, gerade weil man nicht weiss wenn man da vor sich hat. Wer das ignoriert, ignoriert die Realität.

    Mosti GhuMosti GhuVor Monat
  • Was ist nur mit den Kommentaren los?! Warum so herzlos?

    Lene GemblerLene GemblerVor Monat
  • Kapiere einfach nicht, wie in sooo vielen Kommentare immer wieder steht, dass ALLE Flüchtlinge ja selber schuld sind, weil die ihr Lager selber angezündet haben sollen. Ich sage ja auch nicht, dass ALLE Deutschen Flüchtlingsheime anzünden, nur weil ein paar Rechtsradikale das machen.

    Fazzke FraktalFazzke FraktalVor Monat
    • Der Vergleich hinkt gleich doppelt...

      S.S.Vor Monat
  • Wo der Nahe Osten und Afrika versagt müsste so eine Doku heissen.

    Michael AustiMichael AustiVor Monat
  • Deutschland ist Schuld und die Deutschen sollen gefälligst dadür bezahlen!!11!

    skankhunt 42skankhunt 42Vor Monat
  • Deutschland hat keine Schuld und sollte eigentlich auch keine aufnehmen so lang die anderen Länder nicht mit machen

    Liam MüllerLiam MüllerVor Monat
    • Warum sollten sie mitmachen, wenn Dummland sowieso alle jedesmal von vornherein aufnimmt, und selbst der Pullfaktor ist?

      S.S.Vor Monat
  • Die falsche Politik ist der Feind seines Volkes und die Drohung anderer Länder = Der Mensch ist der größter Feind der Menschheit.

    JNKJNKVor Monat
  • Wer hat Schuld? Der Islam als Gesellschaftsform mit Sicherheit auch. Kommen alle aus islamischen Ländern und wollen in christlichen Ländern "in Sicherheit" leben. Und nein, weder Deutschland, Österreich oder schweden Bomben in diesen Ländern oder liefern waffen nach syrien, Afghanistan, Nigeria, irak ...

    PHOBOS1708PHOBOS1708Vor Monat
    • @stefanie okay is klar "Stefanie" ... 🤦🤦🤦 Das Christentum ...

      PHOBOS1708PHOBOS1708Vor Monat
    • @stefanie okay nein. Der christentum hat nix mit dem IS zutun ! Der leid in diesen Ländern wurde durch IS terroristen ausgelöst

      JennyJennyVor Monat
    • Der Christentum war oft die Ursache für das heutige Leid in diesen Ländern.

      stefanie okaystefanie okayVor Monat
    • Da muss ich dir recht geben. Nigeria ist das beste Beispiel . Das Land ist in 2 Hälften geteilt, oben im Norden leben die muslime und unten im Süden die Christen... wenn man sich das Land anguckt ist unten bei den Christen alles gut sehr schönes Land! Doch wenn man hoch in den Norden fährt ist es wie in allen muslimischen Ländern (Katastrophe). Christliche Nigerianer fliehen auch nicht es sind immer die Muslimen deshalb da ist schon was an deiner Aussage dran ... ! (Ich war natürlich noch nie selbst vor Ort ich interessiere mich einfach nur für Länder)

      JennyJennyVor Monat
  • Für die die diese Lage nicht verstehen und Ihren dislike da lassen ich hoffe für euch das ihr auch in so ne Situation mal kommt

    bobby zekobobby zekoVor Monat
    • Ich glaube, dass die ganzen Bekloppten hier die ersten sind, die in so einer Situation rumwinseln und sich in die Klärgrube zum sterben legen, weil sie keinerlei Bewältigungsstrategien haben.

      Fazzke FraktalFazzke FraktalVor Monat
  • Solche kriminellen Menschen, die ihr eigenes Heim anzünden, brauchen wir nicht in Europa.

    MorgothMorgothVor Monat
    • Kapiere einfach nicht, wie in sooo vielen Kommentare immer wieder steht, dass ALLE Flüchtlinge ja selber schuld sind, weil die ihr Lager selber angezündet haben sollen. Ich sage ja auch nicht, dass ALLE Deutschen Flüchtlingsheime anzünden, nur weil ein paar Rechtsradikale das machen.

      Fazzke FraktalFazzke FraktalVor Monat
  • Ich sehe keine Nötigkeit für eine Aufnahe dieser Menschen. Diese Menschen lebten in dem Lager hauptsächlich in Zelten und Blechhütten. Ein Wiederaufbau dürfte nur wenige Tage in Anspruch nehmen.

    MorgothMorgothVor Monat
    • @stefanie okay niemand hat sie gezwungen nach lesbos zu kommen

      S.S.Vor Monat
    • Willst du tauschen? Alles ja nicht so schlimm hahah die haben ja eine Blechhütte🙄 Einfach nur ignorant!

      stefanie okaystefanie okayVor Monat
  • Ach ja, wer hat noch Schuld? Natürlich diejenigen, die Bürgerkriege in Libyien udn Syrien (und anserswo) angeheizt haben, Da waren Obama und H. Clinton ganz vorn in der ersten Reihe, gestütz von diversen Interessen im Hintergrund.

    mind19mind19Vor Monat
    • @Fazzke Fraktal Die Bedrohung zum Bürgerkrieg war durch die Islamisten schon da. Es war klar, dass es nach dem Abtreten von Gadafi zum Bürgerkrieg kommt. Es hätte also nichts genutzt. Es gibt niemals ein Recht, Regierungen anderer souveräner Länder auszutauschen - egal ob durch Schüren von Unruhen, Wirtschaftskriegen oder offen Kriegen. In der jungen Geschichte war das im Irak, in Libyen, in der Ukraine so und für Syrien beabsichtigt. Dass dadurch die Migrationswelle nach Europa ausgelöst wurde, war zuvor bekannt und vermutlich gewollt. Auch in Weißrussland sehen wir Einmischungen und Druck von außen - rein zufällig(?) nachdem Lukaschenko Geld und Druck von außen für einen Lockdown im Lande ablehnte. Seht Euch an, wer sich in die Angelegenheiten anderer Länder einmischt und warum!

      mind19mind19Vor Monat
    • Und was ist mit dem Diktator? Hätte er die Macht einfach aufgegeben, dann wäre das nicht passiert.

      Fazzke FraktalFazzke FraktalVor Monat
  • Schuld hat der, der das Feuer gelegt hat!

    TheAngryPaprikaTheAngryPaprikaVor Monat
  • Wir Deutschen, werden bald die Ausländer in unserem eigenen Land sein. Guckt es euch an in Swedistan oder in Frankreich.

    Johann DoeJohann DoeVor Monat
    • @stefanie okay Das ist KEIN Grun, Kulturen und ganze Länder systematisch zu zerstören (wissentlich zerstören zu lassen).

      mind19mind19Vor Monat
    • @stefanie okay nichts davon habe ich jemals bestritten und dennoch entkräftet es keineswegs meine Aussage.

      Johann DoeJohann DoeVor Monat
    • Am Ende des Tages sind wir alle Menschen egal von wo wir kommen. Manche hatten mehr Glück bei ihrem Geburtsort mache weniger. Du hast dir nichts davon verdient... reines Glück.🙃

      stefanie okaystefanie okayVor Monat
  • 14:20 was für eine Propagandshow das ganze. der grosse Teil der Bevölkerung will keine weiteren jungen Männer aus failed states weiter aufnehmen sondern ganz im Gegenteil, den größten Teil wieder abschieben. zeigen alle Umfragen immer wieder. von Europa rede ich erst gar nicht. die Teilnehmerzahlen der Demos für weitere Aufnahmen aus Moria waren lächerlich.

    PHOBOS1708PHOBOS1708Vor Monat
  • Diese traurigen Augen der Kinder.. So zerbrechliche, unschuldige Wesen, die dieses Leid tragen müssen.

    Avo&SharussiAvo&SharussiVor Monat
    • Das sind alle Kinder die Sie finden konnten, unter Tausenden

      Johann DoeJohann DoeVor Monat
  • Aber das ist doch der Plan. Anzünden um nach Europa zu kommen. Und indem wir nachgeben und die Leute herholen unterstützen wir das auch noch. Das wird in Zukunft viel öfter vorkommen. Hilfe Vorort wäre da die bessere Lösung

    Julia_Sims_300Julia_Sims_300Vor Monat
  • Die Linken : „ Deutschland darf keine Diktatoren unterstützen und muss Diktatoren entmachten, dabei dürfen die Länder bekriegt und sanktioniert werden“ Auch die Linken : „Wir sind Schuld an der Misere, weil wir Kriege fördern und mit Sanktionen anderen Ländern schaden.“ Wie dumm kann man sein. Wer den dreißig Jährigen Krieg kennt weiß! Lieber ein Gottesgnadentum als totale Anarchie. Und wenn man Ländern so sehr schadet und Diktatoren schwächt, können nur „Machtvakuume“ entstehen.

    PrewidisPrewidisVor Monat
    • @Fazzke Fraktal Und die mittleren?

      Silke GreinerSilke GreinerVor Monat
    • Die Rechten : „Diktatoren sind geil. Menschen foltern finden wir gut. Wir wären ja schließlich niemals selbst davon betroffen, denn wir wollen ja die Diktatoren sein.“ Auch die Rechten : „Wir finden es gut, wenn Menschen sich knechten und foltern lassen, aber bitte in ihrem Land .“

      Fazzke FraktalFazzke FraktalVor Monat
  • Warum führt man die nicht zurück ?

    Peter HudrapPeter HudrapVor Monat
    • @Helena 246 Auch wenn Du immer wieder das selbe schreibst, wird es nicht wahrer. Wo vor flüchtet man von Frankreich nach England? Wo vor von Österreich und Schweiz nach Deutschland? Deutschland und England scheinen weltweit die einzigen sicheren Länder zu sein. Ironie off.

      S.S.Vor Monat
    • Lieber Peter denken Sie wirklich diese Menschen sind aus ihrem Land geflüchtet weil es ihnen so gut ging? kein Mensch würde sein komplettes Leben einfach so hinter sich lassen und sich auf so eine Reise begeben wenn es ihnen nicht wirklich schlecht ging. Also nein die Menschen können nicht einfach zurück gefühlt werden.

      Helena 246Helena 246Vor Monat
  • Vielen Dank für die Doku. Ich finde sie allerdings zu einseitig, viele Probleme werden nicht angesprochen. Und es wurde mittlerweile zweifellos bestätigt, dass die Moriabewohner das Camp selber angezündet haben und Löscharbeiten gezielt verhindert wurden. Der Wohnungsmarkt in Deutschland wird jedes Jahr knapper, die Natur wird Stück für Stück überbaut und die Bevölkerungsdichte steigt. Wie kommen manche Menschen auf die Idee wir könnten alle Menschen aufnehmen und integrieren, die gerne in Deutschland leben möchten? Wir haben die nötigen Ressourcen nicht sie gut integrieren und nicht einfach nur Harz4 zu zahlen. Sollte es nicht unser Ziel sein, dass die Deutsch lernen, dass die im Arbeitsmarkt integriert sind, dass sie unser Rechtssystem befolgen und unsere Norm-und Wertvorstellungen kennen? Wir können auch nicht ganz Afrika aufnehmen, auch wenn wir das gerne würden. Wenn wir die Menschen aus Moria aufnehmen, wird sich das Camp innerhalb kurzer Zeit wieder füllen und die Frage wird sich erneut stellen: Nehmt ihr uns auf? Ihr habt doch schon die Menschen vor uns aufgenommen. Wir müssen die Ursachen bekämpfen. Symbolpolitik bringt hohe Opfer und funktioniert nur kurzfristig. Wollen wir nicht langfristig etwas verändern?

    LeonieLeonieVor Monat
  • Ja es ist schon krass wie die dort leben müsst, aber es kann doch auch nicht sein das Europa alle zig tausend die dort leben aufnehmen müst. Es sind einfach zu viele, und vorallem sicher haben nicht alle Krieg die auf Moria leben. Die die kein Krieg habt sollen ganz einfach wieder zurück und in dene Ländern sollten man was machen. Das sie in ihrer Heimat besser leben könnt. Klar dort wo Krieg herst es etwas anderes aber auch dort sollte man gewilligt sein den Krieg zu beenden aber solange alle am Krieg Geld verdienen wird nichts passieren. Dafür wenn endlich der Krieg vorbei wäre überall würde auch der Tourismus auch in solchen Länder zurückkehren. Zb pakistan ist ein so schönes Land oder Syren hatte so schöne alte Städte 😔 wo ich schade finde das man die nicht besuchen kann.

    Isabel BeerliIsabel BeerliVor Monat
  • Schuld sind einzig die Brandleger, die haben Menschenleben gefährdet und das mit voller Absicht ! Das war Berechnung, Kalkül und gewolltes Handeln ! Ich lasse mir von keinem Menschen hier einreden, auch nicht vom Fernsehen, dass wir als Deutsche, genauer als Bürger, daran schuldig sind ! Jetzt kommen bestimmt wieder die Komentare " du Nazi, brauner Hund " oder ähnliches, aber ganz ehrlich, das tangiert mich peripher !!!

    Buddha 1964Buddha 1964Vor Monat
    • @Media_Masochist Da ich mich in unserem Land sozial engagiere und dies gleich in mehreren Vereinen, brauche ich mir diesen Vorwurf von dir nicht gefallen zu lassen ! Ein " Kleingeist " wie du meinst, bist eher du, mit deiner grün eingefärbten Denkweise ! Einer Partei die Stange halten, die für Sex mit Kindern wirbt und als Öko Partei für die derzeitige Gesamtsituation am Energiemarkt mit schuldig ist ! Du solltest deine Denkweise überprüfen !

      Buddha 1964Buddha 1964Vor Monat
    • Ich glaube nicht, dass du ein Nazi bist; eher ein Kleingeist, der die großen Zusammenhänge nicht versteht. Europa trägt für Fluchtursachen nämlich eine Teilschuld.

      Media_MasochistMedia_MasochistVor Monat
  • Ich denke die haben kein Problem mit Corona? Das eher son luxusding? Ich denke wenn es Probleme gab und ich glaube davon mal gehört zu haben, sollte man es den Leuten auch nicht übel nehmen "falls" sie das instrumentalisiert haben/hätten.. Aber ich möchte hier niemanden was unterstellen und bin auch nicht gut genug über die Situation dort informiert

    Albert KeinsteinseinAlbert KeinsteinseinVor Monat
  • Danke WDR für die Arbeit

    Albert KeinsteinseinAlbert KeinsteinseinVor Monat
  • Wenn es möglich ist, Gas in einer Menschenmenge gezielt auf bestimmte Personen zu schießen, dann sollte man Giftgas zu den konventionellen Waffen zählen. Ich würde das nicht begrüßen, aber es wäre die logische Weiterführung des Gesagten bei 2:35

    Felix HänischFelix HänischVor Monat
    • @tischersf Wenn aus einer Menschenmenge, in der sich auch Kinder befinden, heraus Steine auf Polizisten geworfen werden, was schlagen Sie dann für eine Gegenmaßnahme vor?

      Felix HänischFelix HänischVor Monat
    • Merken Sie noch was? Ernsthaft? Sie analysieren das Gesagte eines kleinen Kindes? Ich helfe ihnen: Das Tränemgas hat eben auch! kleine Kinder getroffen! Und wenn sie daran nichts falsches sehen, tun sie mir leid!

      tischersftischersfVor Monat
  • 6:07 Wenn man studiert hat und den Unterschied zwischen ,,begrenzt'' und ,,wenig'' nicht kennt. Das Wasser ist überall auf der Erde begrenzt.

    Felix HänischFelix HänischVor Monat
    • @Mi Bri Nein hat sie nicht. Es ist so gut wie jedem von vorherein klar, deshalb wirkt es so als hätte sie es verständlich ausgedrückt, aber wenn man auf den Wortlaut achtet, dann merkt man, dass sie nicht die hellste Kerze auf der Torte ist.

      Felix HänischFelix HänischVor 24 Tage
    • @Felix Hänisch So komplex ist dein Gedanke nun auch nicht. Ich habe das schon verstanden. Es gibt dort eben nicht genug und permanent verfügbares Wasser und das hat sie auch verständlich ausgedrückt.

      Mi BriMi BriVor 24 Tage
    • @Mi Bri Es ist nicht falsch, weil es niemals falsch sein kann. Und deshalb ist es geistlos. Das wäre genau so als würde sie behaupten, dass in Moria 2 plus 2 gleich 4 ergibt.

      Felix HänischFelix HänischVor Monat
    • Man kann doch trotzdem eine begrenzte Wassermenge sagen. Ist mE nicht falsch und selbst wenn, ist doch klar was sie meint 🤷🏼‍♀️

      Mi BriMi BriVor Monat
    • @der anti erdogan XD überall Fans. Aber ich möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken. Das Hörspiel, das du meinst, ist von den Jungs und Mädels von FandomHous72 (ich hab nur die Genehmigung, es auf meinem Kanal hochzuladen). Schreib denen auf jeden Fall, dass dir das gefällt - je öfter sie es hören, desto wahrscheinlicher ist eine Fortsetzung ... Wrklich von mir ist das neue Kurzhörspiel auf meinem Kanal ,,Perpetuum mobile'' hör doch da mal rein. (PS: Zu Halloween kommt was Neues ...)

      Felix HänischFelix HänischVor Monat
  • sehr einseitige Doku....

    AndreasAndreasVor Monat
  • Da kommen viele Faktoren zusammen. Ich bin grundsätzlich gegen eine weitere Aufnahme und für eine strenge Obergrenze von 0. Wenn man den Worten von Hr. Seehofer glaubt haben rund 2/3 der Leute an unseren Außengrenzen keinen Fluchtgrund der rechtlich in Deutschland Asyl rechtfertigen würde denn Armut ist kein Fluchtgrund. Einerseits ist Europa in der Pflicht klar zu kommunizieren "Kommt nicht her!" und zum 2. sind es aber auch oft die Flüchtlinge selbst die Ihren Angehörigen im Ausland oft erzählen das hier Milch und Honig fließt (überspitzt gesagt) obwohl die Wahrheit oft eine andere ist und somit noch mehr Menschen angezogen werden. Ps. Arbeitsmigration ist ein völlig anderes Thema denn diese ist Richtig und Wichtig solange man sich integriert.

    Amused PepeAmused PepeVor Monat
  • Großartig recherchierte Dokumentation, die aufrüttelt. Dankeschön! Werde diesen Film meinen Schülern zeigen.

    Lucy FisherLucy FisherVor Monat
    • Schön indoktrinieren...

      S.S.Vor Monat
    • "recherchiert"? Nein!

      mind19mind19Vor Monat
    • Danke für das Lob! :)

      WDR DokuWDR DokuVor Monat
  • ja genau, europa hat versagt haha

    Lexy FuchsLexy FuchsVor Monat
  • Soso, der WDR such also nach der Schuld für Moria. Aber komisch, dass dabei fast gar nicht über Schlepper gesprochen wird. Diese Leute bringen die Flüchtlinge illegal nach Griechenland, knüpfen ihnen dafür ihr Geld ab und überlassen sie dann sich selbst. Schon seltsam, dass die Schlepper in dieser Doku keine Hauptrolle spielen.

    KlingelständerKlingelständerVor Monat
    • Und da mitten drin: die NGOs!

      mind19mind19Vor Monat
  • 18:19 "Nord Macedonien"!

    666999George666999GeorgeVor Monat
    • @Morgoth ja, richtig!

      666999George666999GeorgeVor Monat
    • Der Staat hieß 2016 noch Mazedonien.

      MorgothMorgothVor Monat
  • Was für eine Fremdenfeindlichkeit hier. Was soll so eine Scheisse ? Mensch ist Mensch und kein Mensch ist illegal. Lasst alle rein!! Menschen helfen Europas Pflicht!! Alerta Alerta Antifaschista@

    Siamo tutti Antifacisti 1312 ACABSiamo tutti Antifacisti 1312 ACABVor Monat
    • @l0wrid3r88 das ist ja ein originelles Wortspiel

      Golo KepplerGolo KepplerVor Monat
    • @Golo Keppler Ist auch ganz schlimm. Schau mal auf mein Profilbild.

      l0wrid3r88l0wrid3r88Vor Monat
    • @l0wrid3r88 stimmt. Aber immerhin hab ich nicht 88 im Namen, lol

      Golo KepplerGolo KepplerVor Monat
    • @Golo Keppler Dein kompletter Kanalinhalt ist Müll.

      l0wrid3r88l0wrid3r88Vor Monat
    • @l0wrid3r88 oh, direkt mit Lookism und Oberflächlichkeiten ankommen, deine Argumente haben mich überzeugt

      Golo KepplerGolo KepplerVor Monat
  • fraiming und uns indigene europäer die schuld in die schuhe schieben löst das problem für diese leute nicht^^

    rnxrnxVor Monat
    • framing ohne i, sonst hast Du natürlich Recht

      S.S.Vor Monat
  • reupload

    Miyako AkaiMiyako AkaiVor Monat
  • Hallo ich bin Politisch neutral,aber ich hätte mal eine Idee !!! Wie wäre es wenn Deutschland 100.000.000 Flüchtlinge aufnimmt, für die 100.000.000 Toten die Deutschland im 2.Weltkrieg zu verantworten hat !!!

    Macaluso8888 MMacaluso8888 MVor Monat
    • Und wo wohnen die alle?

      Jess AshJess AshVor Monat
    • Du solltest Kanzler werden.

      Andre LinogeAndre LinogeVor Monat
  • Na klar, jetzt hat wieder Europa versagt. Ich glaube es hackt !

    Wicked B.Wicked B.Vor Monat
    • @SaroxDE Europa ist Schuld das es seine Außengrenzen nicht ordentlich geschützt sind. Alles Dicht machen & gut ist.

      Carlos ChilipimmelCarlos ChilipimmelVor Monat
    • SaroxDE ja genau Europa hat an allem schuld, auch an dem Reis Sack, der in China umgefallen ist

      Jess AshJess AshVor Monat
    • Europa hat das Flüchtlingsproblem und wird das auch selber lösen müssen -> Sehe ich schon als Versagen. (Wir haben solange weggeschaut bis wir es nicht mehr wegsehen konnten)

      stefanie okaystefanie okayVor Monat
    • @SaroxDE Kannst du explizit sagen, wo " Europa " versagt hat, oder schwurbelst du gerne dummes Zeug ?

      Buddha 1964Buddha 1964Vor Monat
    • @Outdoor Adventure Genau, das meine ich. Danke für Ihre Meinung !

      Wicked B.Wicked B.Vor Monat
  • Natürlich gefallen euch die Kommis nicht,ihr wollt nur Märchen bringen und Märchen hören... Die Wahrheit blendet ihr aus...sagt genug!!!!

    SpreedLove 61SpreedLove 61Vor Monat
  • Ich bin mir sehr sehr sicher, dass die Personen, die hier sehr einfach kommentieren, dass die Flüchtlingsproblematik nicht unser Problem ist, sich noch nicht sehr lange mit diesem Problem beschäftigen oder eine einfache Lösung suchen. Das versteh ich, aber so einfach ist das leider nicht. Deutschland und viele andere Länder haben Jahrzehnte lang Afrikanische Länder im Kolonialismus ausgebeutet und sie danach sich selbst überlassen. Solche Länder tragen massive Mitverantwortung an der Situation der Ursprungsländer der Flüchtlinge. Auch durch Waffenexporte, usw hat Deutschland Jahre lang einen Vorteil daraus getragen diesen Ländern zu schaden. Viele Flüchtlinge werden in der Zukunft Umweltflüchtlinge sein, die aufgrund des Klimawandels ihre Heimat verlieren. Daran hat Deutschland eine große Mitschuld. Und dass wir kennen Platz haben ist natürlich erstmal ein ganz überzeugendes Argument. Es gibt aber eben schon Plätze für diese Flüchtlinge, mehrere deutsche Gemeinden haben angeboten Flüchtlinge aufzunehmen aber in Deutschland gibt es eine Regelung die Alleingänge von Städten nicht erlaubt. Das wir unsere eigene Bevölkerung schon nicht versorgen können, kann teilweise sogar durch Flüchtlinge gelöst werden, da das Problem der Überalterung möglicherweise gelöst werden könnte. Ich stimme aber trotzdem zu, vielen Leuten in Deutschland geht es zu schlecht, das ändert sich aber nicht dadurch dass wir keine Flüchtlinge aufnehmen sondern dass wir das Geld des Staates anders zu verteilen. Die Probleme sind nicht erst vorhanden seid es Flüchtlinge gibt und werden sich auch nicht ohne Flüchtlinge ändern.

    Lisa SarafinaLisa SarafinaVor Monat
    • @Lisa Sarafina er hat alle deine Argument auseinander genommen und nein, wir haben in Deutschland keinen Platz. Denken Sie, dass die Flüchtlinge in Mecklenburg-Vorpommern wohnen wollen, oder in Berlin, Köln, Hamburg, Hannover...? Man bekommt kaum noch eine bezahlbare Wohnung. Bei vielen geht ein komplettes Gehalt in die Wohnung. Wir sind extrem dicht besiedelt.

      Johann DoeJohann DoeVor Monat
    • @Sunstar Ich muss dir sehr Recht geben mit deinem ersten Kritikpunkt, dass die Formulierung über das Sich selbst überlassen der Länder falsch gewählt ist. Damit war eher gemeint, dass man teilweise die Folgen des Kolonialismus ausblendet. Ich zum Beispiel habe in meiner Schulbildung relativ wenig darüber gehört dass Deutschland selbst dazu beigetragen hat und auch die Folgen von Waffenexporten und co musste ich mir teilweise selber Recherchieren und ich habe mein Abitur in Bayern abgeschlossen. Klar ist mir auch, dass das Problem mit Renten nicht nur dadurch gelöst werden kann, dass man jüngere Personen migrieren lässt. Aber Fakt ist doch trotzdem, dass Deutschland sich schon immer auf Gastarbeiter und Leuten mit Migrationshintergrund verlässt, die Arbeit zu übernehmen die niemand anderes übernehmen will. Und das sind auch eben zu einem großen Teil Berufe, die keinen höheren Schulabschluss benötigen. Daher finde ich es sehr schwer jetzt zu argumentieren, dass plötzlich Migranten den Ruf bekommen, nicht arbeiten zu wollen sondern nur uns ausbeuten wollen (das ist jedenfalls das Argument was ich sehr oft gelesen und gehört habe wenn es um die Aufnahmen von Flüchtlingen geht). Trotzdem braucht es natürlich eine Rentenreform um der aktuellen gesellschaftlichen Entwicklung entgegenzuwirken. Was den CO2-Austoß angeht, wir sind nicht die Hauptverursacher vom Klimawandel. Trotzdem hat Deutschland eine sehr große globale Vorbildfunktion und wir halten uns selbst nicht an die Abkommen, die wir geschlossen haben. Was die Flüchtlingsproblematik an sich angeht, Natürlich hat Deutschland ab 2015 schon sehr viel Verantwortung übernommen. Aber trotzdem werden sich die Probleme wie eben Umweltflüchtlinge nicht ändern und ich sehe nicht ein dass Menschen zum Beispiel in Moria Unter unmenschlichen Bedingungen leben und wir nichts dagegen unternehmen, eben genau wenn so viele Gemeinden sich dazu bereit erklärt haben, Flüchtlinge aufzunehmen. Natürlich habe ich das ganze hier mit einem sehr einseitigen Blickwinkel argumentiert und es gibt zu keiner Problematik eine einfache Lösung aber die Nachricht war hauptsächlich an die Personen gerichtet, die ganz simpel argumentieren, dass wir keinen Platz haben, dass Flüchtlinge daran schuld sind, dass in Deutschland Leute arbeitslos oder an der Armutsgrenze sind und Deutschland keine Teilhabe an den Flüchtlingen hat. Aber danke auf jeden Fall für die Lektüreempfehlung, eins davon steht auch schon im Regal, ich bin nur noch nicht dazu gekommen es zu lesen

      Lisa SarafinaLisa SarafinaVor Monat
    • Btw ich empfehle als Lektüre "Wohlstand und Armut der Nationen" von David Landes und "Warum Nationen scheitern" von Daron Acemoglu um den Erfolg und Misserfolg ganzer Gesellschaften zu verstehen.

      SunstarSunstarVor Monat
    • Deutschland hat seine Kolonien vor über 100 Jahren verloren. Das ist Punkt 1. Alle anderen Kolonien in Afrika sind seit mehr als 50 Jahren unabhängig. Das wollten sie so, man hat sie nicht einfach sich selbst überlassen. Zudem wurden seitdem riesige Summen an Geldern für Hilfe aufgebracht. Was zudem von dir völlig ausgeblendet wird: Afrika und den meisten Staaten an sich geht es heute deutlich besser als früher. Besonders Themen wie Kindersterblichkeit und extreme Armut ist deutlich zurückgegangen. Und das ist das Paradoxon: der steigende Wohlstand führt zu höherer Migration, denn dadurch wird es erst finanziell möglich. Zudem ist das Bevölkerungswachstum wohl die Hauptursache für sehr viele Probleme auf dem afrikanischen Kontinente, das wir aber nicht lösen können! Deutschland hat zudem gerade mal einen Anteil von 2% am gesamten CO2 Ausstoß und diesen seit 1990 deutlich gesenkt im Gegensatz zu anderen Staaten. Wo ist da bitte die große Mitschuld? Die Überalterung lösen? Ist die Demografie überhaupt ein Problem oder lässt du dir das von der Politik einreden? Die Demografie ist nämlich überhaupt kein Problem wenn man das Rentensystem entsprechend designt! Am Beispiel Frankreichs sieht man aber sehr gut warum es keine Lösung ist kulturelle Probleme der Migration auszublenden. Die Konflikte steigen dort dramatisch an. Will man das? Will das die deutsche Gesellschaft? Es ist nunmal ein Unterschied wer migriert, nach sozioökonomischen Gesichtspunkten kann man das klar differenzieren. Zudem ist selbst bei den Personen mit Schulabschluss die Qualität der Schulbildung zu hinterfragen. Denn für besonders hohe Schulbildung sind diese Staaten eben nicht bekannt. Noch absurder wird es aber am Schluss: wenn ich die Probleme in Deutschland schon nicht lösen kann, warum sollte ich diese dann vergrößern? Das ist logisch völlig inkonsistent und macht alles nur noch schlimmer. Deutschland hat sich als sehr human gezeigt, wahrscheinlich zu human da man Zielland Nummer 1 geworden ist während andere Staaten längst umgeschwenkt sind wie Dänemark (mit Sozialdemokraten an der Regierung!). Selbst Schweden musste sich eingestehen das die Migrationslage nicht mehr handelbar ist. Warum wird das von manchen immer noch ignoriert? Auch die einheimische Bevölkerung hat ihre Rechte und die hat aktuell mehr als genug Probleme, da die wirtschaftliche Krise längst nicht vorbei ist. Es wird spannend zu sehen wenn der Strukturwandel die Jugendlichen von heute in schlecht bezahlte Arbeit oder Arbeitslosigkeit zwingt. Mal sehen wieviel Idealismus dann übrig bleibt.

      SunstarSunstarVor Monat
  • ich fände den Ansatz gut: für jede Waffe, die aus einem Land heraus verkauft wird, Flüchtlinge aufgenommen werden müssen...einer für jede Patrone, 10 für jeder Gewehr, 100 für jede Panzerfaust, 1000 für jeden Panzer...

    Salome XYZSalome XYZVor Monat
  • Kommentare werden hier schneller gelöscht als Moria.

    toxnkokstoxnkoksVor Monat
    • @Buddha 1964 Moin! Dich gibt's ja auch noch! 🙄

      Wie im MittelalterWie im MittelalterVor Monat
    • Es kommt halt darauf an, was man meint, meinen zu müssen 😎😉

      Buddha 1964Buddha 1964Vor Monat
  • Die linksgrüne Presse und Medien und NGOs

    Outdoor AdventureOutdoor AdventureVor Monat
  • Da die netten Social-Media-Beauftragen von WDR Doku meinen vorigen Kommentar gelöscht haben, hier nochmal: Wir sind nicht schuld. Die indigene europäische Bevölkerung wurde nie gefragt.

    toxnkokstoxnkoksVor Monat
    • @Holy Knight Es gab hierzu nie eine Volksabstimmung ! Herr Armin Laschet sagte sehr deutlich, dass es mit ihm hierzu keine Volksabstimmung geben wird ! Das nennt sich nicht Demokratisch sondern Sozialistisch !

      Buddha 1964Buddha 1964Vor Monat
    • @Holy Knight wie immer der Bürger ist für die Politik eh nichts wert

      Markus WegerMarkus WegerVor Monat
    • @Markus Weger weil du auch nichts zu melden hast

      Holy KnightHoly KnightVor Monat
    • Wir werden nie gefragt ob es neue Gesetze kommen

      Markus WegerMarkus WegerVor Monat
    • @Holy Knight Wer wurde gefragt? Du hörst wahrscheinlich Stimmen,lass Dich mal untersuchen.

      Carlos ChilipimmelCarlos ChilipimmelVor Monat
  • Von deutschen NGOs angezündet worden und Jetzt die drei Kinder gefilmt, die im Lager wohnen 😂. Wenn es so schlimm im Lager ist, sollen Sie wieder nachhause, die Meisten im Lager kommen aus Ländern in denen kein Krieg ist, oder in denen die Bundeswehr den Frieden sichert.

    Ar 234Ar 234Vor Monat
  • Sie sind bereits durch sichere Staaten gereist? Also können sie doch dahin zurück? Ist doch viel zu umständlich nach Deutschland? 😏✌die anderen Länder sind naheliegender? 😏✌

    Michael MontanaMichael MontanaVor Monat
  • Merkel!

    Trance DreamerTrance DreamerVor Monat
    • Erdogan ist dafür verantwortlich 👈 a!so muss er auch zahlen! Ich fordere 5 Billionen Euro!

      Wie im MittelalterWie im MittelalterVor Monat
    • @stefanie okay denkst du dass es die letzten waren, die in einer Notlage sind? Und wieviele sollte Deutschland deiner Meinung nach noch aufnehmen?

      S.S.Vor Monat
    • Merkel ist eine der einzigen die wirklich versucht hat das Problem zu lösen und den Menschen so schnell wie möglich aus ihrer Notsituation zu helfen.

      stefanie okaystefanie okayVor Monat
    • Und jetzt? Ist eas alles was du kannst?

      Lucky123 RamsesLucky123 RamsesVor Monat
    • Deine Mutter?

      Holy KnightHoly KnightVor Monat
  • 36:05 falsch, D ist schon beim Atomausstieg vorangegangen. Kein einziges Land ist gefolgt. D geht seit 2015 mit bald 2Mio Migranten voran und auch da folgt kein anderes Land der EU. Es ist ein Mythos, dass die ganze Welt sich am deutschen Wesen orientiert.

    YFighterYYFighterYVor Monat
    • @YFighterY Sorry, denke, da wird etwas nicht ganz richtig dargestellt. Laut Aussage Herr Kurz, wurden 2020 bis vor ca. 1 Monat ueber 3.000 Jugendliche aufgenommen. Das sagte er, als er sich weigerte Moria Fluechtlinge aufzunehmen. Hintergrund. Es geht nicht um die Aufnahme von Fluechtlingen. Es geht darum, dass das Verfahren in GR durchgefuehrt werden muss. DE hat sich dazu entschlossen einige Moria Fluechinge aufzunehmen, bei denen das Asylverfahren noch nicht abgeschlossen war.

      Maria LanaMaria LanaVor Monat
    • @djLois100 nein es geht um alle 1,77Mio, aber egal...selbst 1,5Mio sind immer noch ein Vielfaches im Vgl zu den anderen 26,5 EU Staaten, die nicht als herzlose Monster dargestellt werden (abgesehen vom bösen Ös-Un), obwohl sie sich seit 5 Jahren erfolgreich wegducken und sich freuen, dass das deutsche Helfersyndrom ihnen das Poblem vom Leib hält.

      YFighterYYFighterYVor Monat
    • @YFighterY Die zahlen stimmen aber nicht. Laut der Statistik, sind es 1,5 Mio. Es geht ja um die Menschen, die offiziell Asyl bekommen und nicht um die, welche schon ausgereist bzw ausreisepflichtig sind.

      djLois100djLois100Vor Monat
    • aktuell aus derselben Zeitung "Demnach lebten Mitte 2020 1,77 Millionen Geflüchtete mit unterschiedlichem Aufenthaltsstatus in Deutschland."

      YFighterYYFighterYVor Monat
    • @djLois100 Süddeutsche Zeitung "2015 kamen mehr als zwei Millionen Menschen nach Deutschland" copy paste bspw google.

      YFighterYYFighterYVor Monat
  • @WDR Doku könnt ihr mal anfangen neutralen Journalismus zu betreiben? Man sieht doch hier ganz eindeutig, dass die meisten mit dem Journalismus hier nicht zufrieden sind!!!

    FrhdittiFrhdittiVor Monat
  • 40:15 falsch, ein Land das seine Bürger wieder aufnimmt, braucht nicht dafür belohnt werden, wo gibt's denn sowas?! Es muss sanktioniert werden, wenn es sich weigert.

    YFighterYYFighterYVor Monat
  • Okay das ist wirklich krass. Ich habe einen Kommentar gelesen von einem gewissen Jürgen der berichtet hat wie 2 Flüchtlinge die Nachbarn von ihm sind, sich eher unangepasst verhalten. Bspw. lassen sie Fahrräder einfach vor der Haustür liegen, sodass Jürgen darüber steigen muss usw. Desweiteren hat er Angst davor geäußert dass die gesellschaftliche Spaltung weiter zunimmt wenn wir bspw. 1 Mio weitere Flüchtlinge aufnehmen. Es wurde weder beleidigt noch gehetzt. Ich wollte auf diesen Kommentar antworten und musste nun feststellen dass dieser gelöscht worden ist. Lieber WDR, das könnt ihr nicht bringen... nicht als öffentlich-rechtlicher Sender! Ihr sorgt dafür dass solche Menschen sich in die Ecke gedrängt fühlen und den Glauben an die Institutionen und die Gesellschaft verlieren. Damit schadet ihr mittel- bis langfristig unserem gesellschaftlichen Klima.

    Brottrunk4KBrottrunk4KVor Monat
    • Lol. Hab nen deutschen Nachbarn der macht das auch. Der heißt nicht Jürgen sondern Jens. Ich werde ihm mal sagen, dass er gefälligst deutscher werden soll und endlich mal den Müll trennen.

      Fazzke FraktalFazzke FraktalVor Monat
  • Europa schafft es nichtmal die Menschen die hier geboren sind mit Würde zu behandeln, was will man da schon erwarten?! . Mich macht der Umgang mit Fllüchtlingen fassungslos.

    malte Hannovermalte HannoverVor Monat
    • Deutschland ist weit davon entfernt perfekt zu sein. Aber uns geht es hier selbst als Arbeitsloser immer noch besser als vielen Arbeitern in anderen 1. Welt-Ländern. Das Potential und die Kapazität um so etwas zu verhindern ist auch so definitiv gegeben. Dafür gibt es keine Entschuldigung.

      TW GERTW GERVor Monat
    • Ja, mir geht's ganz genauso.... Ich bin auch vollkommen fassungslos.

      Susanne PhilippSusanne PhilippVor Monat
  • Wie sachlich geschriebene Kommentare hier gelöscht werden, die auch nur leise Kritik verlauten lassen ist schon bezeichnend.

    Der Junge aus FlandernDer Junge aus FlandernVor Monat
    • @Outdoor Adventure "noch keinen Besuch"...

      mind19mind19Vor Monat
    • @Outdoor Adventure Ich stehe auf Leder 😈😇😎

      Buddha 1964Buddha 1964Vor Monat
    • @Klaus glaube ich nicht das läuft dann anders ,kein konto,sperre in den sozialen medien und auf plattformen wie amazon usw .man wird einfach gelöscht und bekommt nirgendwo mehr zugang

      Outdoor AdventureOutdoor AdventureVor Monat
    • @Outdoor Adventure Kommt. Da bin ich mir sicher.

      KlausKlausVor Monat
    • @Outdoor Adventure Ja *noch* nicht.

      Brottrunk4KBrottrunk4KVor Monat
  • EU und Amerika!

    Lisa KochLisa KochVor Monat
    • Carlos Chilipimmel krasses Argument haut er da raus...ein „nö“

      Jess AshJess AshVor Monat
    • @Jess Ash Aber was soll ich zu EU und Amerika sagen? Ich bin anderer Meinung & habe das durch ein klares und bestimmtes "Nö" geäußert. 😉

      Carlos ChilipimmelCarlos ChilipimmelVor Monat
    • @Jess Ash Doch, kann ich 😁

      Carlos ChilipimmelCarlos ChilipimmelVor Monat
    • Carlos Chilipimmel argumentieren kannst du schon mal nicht😂

      Jess AshJess AshVor Monat
    • Und Atlantis!1!11!!!

      S.S.Vor Monat
  • Minute 21:59 „Wir drehen verdeckt...“ Und hält ein großes Mikrofon in der Hand!!! Wer soll das glauben?

    Land VermesserLand VermesserVor Monat
    • Ohne Genehmigung heißt 'Wir holen das Mikrofon nur raus, wenn niemand hinschaut'. Was ist daran schwer zu glauben?

      Fazzke FraktalFazzke FraktalVor Monat
    • "Wir drehen verdeckt" kann auch einfach heißen, dass es keine Genehmigung gibt. Und mitten in so einem Lager kann man dann trotzdem ein Mikro auspacken und dadurch wird es nicht weniger verdeckt / unerlaubt.

      SaroxDESaroxDEVor Monat
    • Rede keinen Blödsinn.

      pax und peacepax und peaceVor Monat
  • Länder wie Ungarn sollten aus der EU geworfen werden. Alle Vorteile geniessen wollen, aber dann die Pflichten/Verantwortung verweigern.

    BananaCake26BananaCake26Vor Monat
    • Länder wie Deutschland sollten aus der EU geworfen werden, stürtzen uns ins verderben wie in WW2. Oder besser.. wir nehmen einfach Deutschland und schieben es woanders hin.

      Lacoste099Lacoste099Vor Monat
  • Einst das Land der Dichter und Denker. Ein Blick in die Kommentarspalte lässt überwiegend daran zweifeln. Doch ich bin überzeugt, dass diese zugegeben lauten Menschen nicht das Moralverständnis unserer Gesellschaft representieren. Danke an alle die in solchen Situationen trotz der Schwierigkeiten und Problematiken ihr intrisisches Moralverständnis nicht über Bord werfen, über Menschenwürdige Lösungen und Konsequenzen nachdenken und sich dabei von Vernunft statt von Selbstzweck, Angst oder Hass leiten lassen. Im Endeffekt sind das doch Menschen mit individuellen Schicksalen und Fluchtgründen. So sollte man sie auch behandeln, individuell, wie man es sich auch für sich und jeden anderen wünschen würde und nicht als kollektiv verurteilen, in eine Schublade stecken und dort verrotten lassen. Danke an das WDR-Team für diesen Beitrag.👍 „Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“ (Immanuel Kant, Grundlegung zur Metaphysik der Sitten)

    Milo JMilo JVor Monat
    • labbern lässt sich leicht. wenn so eine Flüchtlingsgruppe aber Mädchen am Bahnhof belästigt dazwischen zu gehen, da sieht es schon wieder anders aus. Mal völlig davon ab dass Deutschland weder für Syrer und schon gar nicht für Afghanen zuständig ist!

      PHOBOS1708PHOBOS1708Vor Monat
    • Grundsätzlich hast du Recht es gibt viele Menschen da draußen die unsere Hilfe brauchen. Allerdings finde ich das man die Moral nicht über die Sicherheit der Europäischen Bevölkerung stellen darf. Viele Menschen die her gekommen sind leben in Frieden und Freiheit bei uns, integrieren sich und leisten ihren Teil an der Gesellschaft. Zur Wahrheit gehört aber auch das es einen nicht gerade geringfügigen Anteil unter den Flüchtlingen gibt der hier Probleme macht. Wenn ich vor 2015 auf eine Veranstaltung gegangen bin hatte man noch keine Betonsperren benötigt und Enthauptungen wie heute erst in Paris kamen da auch nicht wirklich vor um nur mal 2 Beispiele zu nennen. Bei der Abschiebung dieser Leute versagt die EU und insbesondere Deutschland aber völlig und das macht mir ehrlich gesagt Sorgen. Gerade ein Land das den Terror der RAF in den 70ern überstanden hat sollte doch eigentlich alles daran setzen das wir keine zweite Welle erleben. Wir haben genug Problemfälle im eigenen Land und brauchen da nicht noch die von Außerhalb.

      Amused PepeAmused PepeVor Monat
  • Wie immer die leidtragenden sind die Kinder

    Aghriv AvaraniAghriv AvaraniVor Monat
    • Tja, wenn man extrem viele Kinder in Die Welt setzt ohne Sinn und Verstand, ist die Wahrscheinlichkeit für Armut und Leid sehr hoch.

      Michael AustiMichael AustiVor Monat
  • Die Kommentare....eieiei.

    J SJ SVor Monat
  • Hier sind ja wieder richtig rechte Prolle unterwegs. Diese zum Teil derart menschenverachtenden Kommentare sind das Allerletzte. Bei soviel ekeleregender Giftigkeit müsstet ihr euch eigentlich mindestens hundertmal am Tag den Mund desinfizieren.....

    Susanne PhilippSusanne PhilippVor Monat
    • Endet deine Menschenliebe eigentlich bei der grenze der EU?

      AugengesichtAugengesichtVor Monat
    • @ichbinanallemschuld falsch geraten.....

      Susanne PhilippSusanne PhilippVor Monat
    • anstatt hier dümmliches und schon tausendmal gehörtes Gewäsch von sich zu geben, erzählen sie uns doch mal bitte, wieviele Flüchtlinge sie bei sich aufgenommen haben. Darf ich raten...?, keinen einzigen !

      ichbinanallemschuldichbinanallemschuldVor Monat
  • Diese Flüchtlingspolitik wird uns bald noch richtig um die Ohren fliegen. Grenzen dicht machen, keine Beteiligung mehr an völkerrechtswidrigen u. unsinnigen Kampfeinsätzen und Flüchtlingshilfe nur noch vor Ort im Herkunftsland oder in einem Nachbarland.

    nbc89nbc89Vor Monat
    • @FullThrottle Die Türkei hat mit dem Leo den Norden Syriens angegriffen, erst Afrin wo es insgesamt recht friedlich war, und dann weitere Teile Nordsyriens wo es auch sehr friedlich war seit der IS von dort vertrieben wurde. Dadurch wurde ein neue Fluchtbewegung dort ausgelöst. Natürlich kanns auch ohne deutsche Waffen Kriege geben, und man kann lange herumspekulieren was ohne die deutschen Waffen wären, aber Fakt ist nunmal das Deutschland sich daran bereichert Kriegsparteien und Despoten militärisch auszustatten. Und solange das der Fall ist find ichs ziemlich billig bzw. verantwortungslos zu sagen dass wir aber bitteschön von den Folgen davon unbehelligt bleiben wollen. Und Waffenlieferungen sind ja nur eins von vielen Beispielen. Das europäisch-afrikanische Handelsabkommen schadet dem Großteil Bevölkerung in Afrika auch enorm während sich die jeweilige Elite dadurch bereichert. Von den Folgen der europäischen Kolonialgeschichte (Grenzziehung völlig unbeachtet ethinischer Zugehörigkeiten, lokaler Kultur usw.) die bis heute Grundlage vieler Konflikte sind ganz zu schweigen. Ich finds schon sehr bezeichnend das gerade diejenigen die am lautesten gegen Geflüchtete hetzen (gilt generell, ist jetzt nicht speziell auf dich bezogen) dann wenns um die Bekämpfung von Fluchtursachen geht plötzlich bestenfalls sehr leise sind, oft diese sogar leugnen oder verharmlosen.

      Maximilian MustermenschMaximilian MustermenschVor Monat
    • ​@Maximilian Mustermensch Beim G3 gehe ich noch mit, wobei dieses nur noch in Lizenz hergestellt und über Drittländer in diese Kriegsgebiete gelangt. Den Leo2 haben meines Wissens ua. die Saudis (die in Syrien nicht direkt eingegriffen haben) und die Türken (die erst Jahre nach Anfang des Konflikts dort einmarschiert sind). Die allermeisten Handfeuerwaffen und auch Panzer in diesen Gegenden kommen aber aus ehemaligen Sovietbeständen. Im Grunde ist die Herkunft aber noch irrelevant, die wirkliche Ursache für diese Konflikte ist die Tatsache das es dort Menschen gibt die sich bis aufs Blut hassen und gegenseitig umbringen wollen, die bloße Anwesenheit von Kriegswaffen löst noch lange keinen Krieg aus (wenn dem so wäre müssten wir uns in Europa auch noch ständig bekriegen). Die Situation vor Ort würde sich auch ohne deutsche Waffen nicht ändern, so schade das auch ist.

      FullThrottleFullThrottleVor Monat
    • @FullThrottle Dann bist du schlecht informiert: In z.B. Syrien wird unter anderem der Leopard2 eingesetzt und das G3 ist nach der AK47 eines der in Kriegsgebieten weitverbreitetsten Handfeuerwaffen. Und die politischen Umstände werden leider allzuoft von den Waffen bestimmt...

      Maximilian MustermenschMaximilian MustermenschVor Monat
    • @Maximilian Mustermensch Es ist mir nicht bekannt das in Syrien oder anderen Kriegsgebieten deutsche Waffen eingesetzt werden. Das Problem sind zudem in der Regel nicht die Waffen sondern die politischen Umstände in diesen Ländern.

      FullThrottleFullThrottleVor Monat
    • Gute Einstellung 👍🏼

      Nova I JoniNova I JoniVor Monat
  • Das macht mich ganz traurig. Da kann keiner etwas für. Wir haben uns alle nicht ausgesucht, wo wir geboren sind. Es geht jetzt gerade um Menschen, nicht um Schuldzuweisungen der Länder. Es ist ein sehr schwieriges Thema, aber keiner von uns würde gerne in der Haut von den Leuten in Moria stecken. Mir tut das einfach nur Leid.

    Anna WEYAnna WEYVor Monat
    • @Lisa Koch Sicherlich können da Menschen was für,aber in erster Linie die korrupten Regime in den Fluchtländern und nicht jeder X-beliebige Deutsche.

      Carlos ChilipimmelCarlos ChilipimmelVor Monat
    • @Susanne Bugl Ich gebe Ihnen da vollkommen recht. Wenn man mit Kindern fliehen muss, ist das eine schreckliche Sache. Aber die Bilder von Moria zeigen, sehr viele Babies, die vermutlich im Lager gezeugt wurden. Es ist in mehrerer Hinsicht erschreckend. Auch, unter welchen Umstaenden die Kinder gezeugt wurden. Bei diesen Wohnverhaeltnissen mit haeufig Kindern im selben Raum. Ich will keinem etwas unterstellen. Da ich mir aber nicht vorstellen kann, dass in der heutigen Eltern das grundlos dem Baby antun wollen, muss es eine Erklaerung dafuer geben. 1. Religioese Grunde - Empfaengnisverhuetung. Das hiesse aber immer noch, keine Enthaltsamkeit in solchen Wohnsituationen. 2. Koennte System dabei sein? Wir sehen doch in den Kommentaren und der Berichterstattung, dass Fluechtlingskinder besonderes Mitleid erwecken. Zu Recht. Was geschieht aber dann, wenn es sich um Saeuglinge handelt. Wie gesagt, nur so ein Gedanke

      Maria LanaMaria LanaVor Monat
    • Was ich aber ehrlich gesagt nicht verstehen kann, dass es noch viele Flüchtlinge gibt, die in so einer Lage Kinder bekommen und dies ist nun wirklich niemands Schuld. Das ist eine eigene Entscheidung, die ich absolut nicht nachvollziehen kann

      Susanne BuglSusanne BuglVor Monat
    • @Lisa Koch Ich haette da noch einiges zu sagen. Vor allem, dass man sehr wohl einen kritischen Umgang mit seinem Heimatland pflegen soll, aber das was Du machst, ist eine allein Verurteilung. Vielleicht hast Du kein Smartphone, aber Du nutzt jeden Tag, all die Vorteile deines Staates. Ein wenig Maessigung waere angebracht. Was die Clans betrifft, ist es in vielen dieser Laender nun mal so. Wir koennen einige davon auch als religioese Gruppen bezeichnen. Es geht darum, dass man Laender, die sich historisch familier einer Gruppe zugehoerig fuehlen, nicht demokratisch fuehren kann. Schau dir einmal den Libanon an, sehr typisches Beispiel. Laender wo Staat und Religion nicht getrennt sind, sind ebenfalls ein Problem. In vielen Laendern gibt es eine extrem reiche, korrupte Regierung und ein vollkommen veratmtes Land. Ja, die entwickelten Laender hatten und haben Schuld auf sich geladen. Doch, viele der Entwicklungslaender haben extreme Probleme, fuer die wir nicht schuld sind.

      Maria LanaMaria LanaVor Monat
    • @Maria Lana Ja und Deutschland unterstützt fleißig Diktaturen in diesen Ländern. Ist mir auch egal "wie das klingt", wir leben nicht in einer Märchenwelt. Das ist die Realität. Aber sich selbst zu informieren, das ist zu kompliziert. Lieber schnell noch das neueste I Phone kaufen. Wie wird das noch mal hergestellt? 🤔 Woher kommen die Ressourcen? Wie werden die noch mal abgebaut Deutschland verkauft Waffen für den "Frieden". Ich lache mich tot. 🤦‍♀️ Das ist die Realität, da muss man sich nichts vormachen und beschönigen. Und den Schwachsinn mit den "Clans" kann ich nicht mehr hören. Wenn man nichts mehr zu sagen weiss, kommt das. "Die bösen, bösen Clans."

      Lisa KochLisa KochVor Monat
  • Na Europa natürlich wer sonst *ironie off

    Der MisanthropDer MisanthropVor Monat
  • Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen: Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus. Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig. Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent. Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi. - Gerhard Bronner

    Meike DeMeike DeVor Monat
    • Sieht mir sehr nach Zensur aus...

      S.S.Vor Monat
    • @Lisa Koch Diese 18 Jährigen, sind aber bereits jetz, potentielle Straftäter

      Johann DoeJohann DoeVor Monat
    • @Lisa Koch 80-Jährige waren ebenfalls auch mal Kinder. Was möchtest du mir sagen?

      Brottrunk4KBrottrunk4KVor Monat
    • @Brottrunk4K Und? Diese 18 Jaehrigen waren auch mal Kinder. Was immer auf dem Alter rumgehackt wird. Es ist so lächerlich.

      Lisa KochLisa KochVor Monat
    • @Meike De Naja dass sich unter den 40% Kindern mind. zur Hälfte Menschen über 18 Jahre befinden ist ja wohl ein offenen Geheimnis. Ist auch kein Vorwurf, denn wenn ich an deren Stelle wäre würde ich mich auch ein paar Jahre jünger lügen um meine Chancen zu verbessern.

      Brottrunk4KBrottrunk4KVor Monat
  • Kommentare wieder erste Sahne.

    Sickomode439Sickomode439Vor Monat
    • ........mit Erdbeeren bitte !

      Buddha 1964Buddha 1964Vor Monat
  • Eu zahlte nix der Türkei!!! Türkei hat Millionen aufgenommen und ernährt sie immernoch! Sie können keine Syrer sehen die auf den Straßen schlafen in der Türkei!!!

    BiLGiLERiM SiZiNLEBiLGiLERiM SiZiNLEVor Monat
    • klar, deswegen wollen die ja auch alle da weg

      PHOBOS1708PHOBOS1708Vor Monat
  • Danke dafür iBlali!

    xXPvPMasterSkillerProSkyEndermanXxxXPvPMasterSkillerProSkyEndermanXxVor Monat
    • @yannik gg Was zuggstn so? 🤨

      /// PyroDude90 ////// PyroDude90 ///Vor Monat
    • Runna von mei Griechenland! Ey ohne dregg alder

      Alex H.Alex H.Vor Monat
    • Un weida?

      /// PyroDude90 ////// PyroDude90 ///Vor Monat
    • meddl

      NWO Abteilung WassertiereNWO Abteilung WassertiereVor Monat
    • HAHAHA nicht lustig

      yannik ggyannik ggVor Monat
  • Ein schwieriges Thema, dass leider nicht gelöst werden kann.

    Lena ArndtLena ArndtVor Monat
    • Politik ist ein Kreislauf... Problem-> Lösung-> neues Problem und so weiter Einfach nichts zu tun bringt also auch nix

      TheJoker9981TheJoker9981Vor Monat
    • Würd aber schonmal ziemlich helfen wenn Deutschland Waffenexporte stoppt...

      Maximilian MustermenschMaximilian MustermenschVor Monat
  • [Sarkasmus] Das Versagen Europas fing schon bei Handelsabkommen wie EPA und den Waffen-Deals an. Ohne diese Politik der Reichsten, hätte es Moria vermutlich nie gegeben! Aber die Renditen, Profite und der Finanzmarkt sind heilig und stehen weit über dem Wohl der Menschen und der Umwelt!

    Frank Tyr zur Falkenburg LippeFrank Tyr zur Falkenburg LippeVor Monat
    • @Prewidis was du von dir gibst? Ja das ist Schwachsinn.

      Frank Tyr zur Falkenburg LippeFrank Tyr zur Falkenburg LippeVor Monat
    • So ein Schwachsinn.

      PrewidisPrewidisVor Monat
  • Es gibt nur eine Lösung: Grenzen dicht machen

    QuetzalcoatlQuetzalcoatlVor Monat
    • @Anna WEY Wo endet dein Mitleid? An der Grenze der EU?

      AugengesichtAugengesichtVor Monat
    • Deine Lösung ist echt Bullshit. Waffenexporte stoppen und Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort wäre eine Lösung.

      Brottrunk4KBrottrunk4KVor Monat
    • @Steven West Ja, weil hier auch ausschließlich Männer gezeigt werden, ist deine Aussage mit Sicherheit richtig. "Intellektuell verarbeiten"... ja, verarbeite du mal intellektuell die Gründe dafür, warum die MENSCHEN überhaupt Versorgung suchen (müssen).

      Meike DeMeike DeVor Monat
    • Naja das ist halt keine Lösung für alle, sondern eigentlich nur für dich. Die Geflüchteten stehen dann immer noch vor einem Land in das sie nicht mehr zurück können. Aber klar wenn man nur (relativ egoistisch) an das Eigene Wohl denkt, dann ist das wohl eine Lösung.

      Anna WEYAnna WEYVor Monat
    • Ja und solche Menschen wie du kommen am Besten auf die Seite der Geflüchteten.

      Meike DeMeike DeVor Monat
  • Putin, Assad und Erdogan. In erster Linie.

    FCKGWFCKGWVor Monat
    • Iran und Saudi Arabien nicht vergessen

      PHOBOS1708PHOBOS1708Vor Monat
    • Trump fehlt noch auf der Liste

      sjldlskdkwjfndl skjxjekekdyiississjldlskdkwjfndl skjxjekekdyiissisVor Monat
  • Europa hat keine schuld und diese menschen sollten nicht hier reingelassen werden

    Gayson JiovanniGayson JiovanniVor Monat
    • Weil du Idiot das natürlich richtig einschätzen kannst. Lächerlich!

      l0wrid3r88l0wrid3r88Vor Monat
  • Europa versagt hier nicht. Die afrikanischen Länder versagen seit Jahrzehnten. Warlords und Korruption beherrschen diese Länder. Wir können aber nicht die Lösung für deren Probleme sein. Da muss sich in diesen Ländern was bewegen.

    TomTomVor Monat
    • Einige Länder haben sehr aktiv die Bürgerkriege in Libyen, Syrien angefeuert.

      mind19mind19Vor Monat
    • @corni wo du finanzierst das etwa ? Oder der europäische durchschnittsbürger ? Glaube ich nicht.

      Lacoste099Lacoste099Vor Monat
    • @Tom Du sagst selbst es sein Systembedingt, aber willst die Schuld von Europa abweisen? Wer ist denn Verantwortlich für das dort herrschende Kapitalistische System und die Sanktionen und all den Kram?

      TheJoker9981TheJoker9981Vor Monat
    • @Tom Erstmal geht es hier um Flüchtlinge. Ich glaube Länder wie Simbabwe tauchen dort gar nicht auf. Wir haben eine riesige Mitschuld. Sämtliche Kriege, die aktuell auf dem Kontinent herrschen, wurden von aus ausgelöst oder werden finanziert. Der Kongo: Die seltenen Erden in unseren Handys finanzieren die Warlords. Libyen: Unser Ölverbrauch hat dort über Jahrzehnte eine Diktatur finanziert, die das Land ins Chaos stürzte und heute liefern wir ganz munter Waffen an alle beteiligte. Somalia: Dort wurde Piraterie und die Aufstände nur deshalb so schlimm, weil wir mit unserem Riesenschiffe das Meer überfischt haben. Und so geht es ewig weiter. Auch deine Aussage zu den Bauern ist kompletter Unsinn. Wir haben eine ganze Reihe afrikanischer Staaten unter Sanktionsandrohungen in ein Handelsabkommen gezwungen, was unseren Bauern dort die Märkte öffnet. Seitdem haben wir mit unseren stark subventionierten Produkten besonders in West-Afrika serienweise Kleinbauern aus dem Markt gedrängt, die jetzt arbeitslos sind. Und ja, ich kennen den CPI. Schau dir die Daten doch mal an: Gerade in Westafrika, wo echt viele Menschen leben, gab es in den letzten 20 Jahren große Fortschritte. Natürlich sind die noch nicht soweit, wie die Skandinavier aber es geht in die richtige Richtung.

      corni wocorni woVor Monat
    • @corni wo Ganz aktuelle Meldung: "Deutsche Post geht gegen Korruption in Afrika vor 14.10.2020 [...] „Wir wollen in Afrika die Zollabwicklung verbessern und damit die Korruptionsmöglichkeiten eindämmen“, nennt Post-Chef Appel deren Zweck. Damit werde man gerade Familienbetrieben auf dem Kontinent helfen, Modeartikel, Beautyprodukte, Kunsthandwerk oder Lebensmittel leichter zu exportieren. „Die Verzollung und der Weg über die Grenze ist für viele bislang das größte Hindernis.“ Es wäre eigentlich nicht die Aufgabe der Deutschen Post, die Korruption in Afrika zu bekämpfen. Kein afrikanischer Machthaber kann sich als Ausrede auf die Kolonialzeit berufen, wenn er selbst im Jahr 2020 nicht entschieden gegen Korruption vorgeht, sondern meist selbst noch Teil des Korruptionssystems ist.

      TomTomVor Monat
  • Wer hat schuld an moria?... Sauron

    lara müllerlara müllerVor Monat
  • Ich frage mich immer wieder, wo die islamischen geprägte Länder sind bei diesem Thema!

    der Kritische Publizistder Kritische PublizistVor Monat
    • @Gayson Jiovanni wir wissen schon dass Christen so sind

      Адам 095Адам 095Vor 4 Tage
    • @Lisa Koch Liebe Lisa, nicht jeder der Dinge kritisiert, hinterfragt und anders denkt ist automatisch Nazi. Der Nationalsozialismus ist ein dunkeler Part unserer Geschichte der durch die leichtfertige Nutzung der Bezeichnung Nazi verharmlost wird, also bitte überlegen ob Du die heutige Zeit mit damals vergleichen möchtest.

      Carlos ChilipimmelCarlos ChilipimmelVor Monat
    • @djLois100 Und wer bezahlt für die Flüchtlinge in der Türkei und Pakistan? Die EU ! Diese dähmliche Aussage zu Deutschen Waffenverkäufen kannst Du Dir schenken. Wer Waffen kaufen möchte macht das egal ob beim Deutschen Rüstungkonzern, Russischen Rüstungskonzern oder bei Amerikanischen Rüstungskonzernen und wenn sie die Technik haben bauen sie die Dinger selbst. "Die Deutschen" verkaufen keine Waffen, weil "die Deutschen" keine Waffenfabrik im Keller haben.

      Carlos ChilipimmelCarlos ChilipimmelVor Monat
    • Die einzige Unterstützung die Saudi Arabien gegeben hat: Geldspenden für 200 neue Moscheen in Deutschland... noch Fragen?

      S.S.Vor Monat
    • @Lisa Koch Alles Nazis die nicht meine Meinung haben! Das trichtert der Staat mittlerweile der Jugend ein und anscheinend funktioniert es. Gibt ja mittlerweile schon "Nachrichtensendungen" im KiKa.

      KlausKlausVor Monat
  • Buchtipp zum Thema: Biedermann und die Brandstifter

    unuseful idiotunuseful idiotVor Monat
  • Wer hat Schuld? Diejenigen, die fremde Länder überrollen wollen!"Und die Menschen von Moira verteilen? Damit sich die Zelte gleich wieder mit Neuankömmlingen füllen? Was soll das? Die deutsche Regierung soll sich um die vielen Armen, Obdachlosen, Alten im eigenem Land kümmern! Damit hat sie wohl eine Weile zu tun! Wenn die dann menschenwürdig leben, kann man sich um fremde Völker kümmern!!! Aber in ihrer Heimat, nicht in einem Land, wo sie sich nicht anpassen können, wollen usw...

    Erika HoffmannErika HoffmannVor Monat
    • Wtf ist denn bei dir falsch gelaufen? Leiden ist doch kein Wettbewerb? Wir können doch sowohl unseren Obdachlosen, als auch den traumatisierten Flüchtlingen in Moria helfen. Das eine schließt das andere doch nicht aus?!?

      corni wocorni woVor Monat
    • Danke!!! Genau so!

      Lea HausLea HausVor Monat
  • Aber warum MUSS Europa das alles regeln? Warum nicht Asien, Afrika, USA,...?

    Flying HorseFlying HorseVor Monat
    • @S. Dummes Kind, wo wird denn das afrikanische Öl hauptsächlich verbrannt, wo lagern die afrikanischen Diamanten, wo die ganzen afrikanischen Rohstoffe? In Afrika jedenfalls nicht, sonst hätten die da unten mehr als genug zu fressen. Die ganzen dummen Kinder hier, die meinen mit 14 Jahren was von Weltpolitik zu verstehen regen mich auf. Neeee, es geht nicht darum, dass wir persönlich nach Afrika fahren und die Menschen unterdrücken, so funktioniert Politik tatsächlich nicht aber als Konsumenten und Wähler sind wir natürlich mit schuldig.

      Jessy GJessy GVor Monat
    • @S. warum denn peinlich also das würde ich jetzt echt gerne wissen peinlich finde ich eher das hier so einige in ihrer Blase leben und dann mich als peinlich bezeichnen während ich nur sage, dass es in Deutschland nicht nur afd Wähler und Ausländer Feindliche Leute gibt welche Angst um ihre Arbeitsplätze haben während sie selbst Harz4 beziehen und ihren ar*** nicht hochbekommen

      Helena 246Helena 246Vor Monat
    • @Jessy G period sis ✨💕

      Helena 246Helena 246Vor Monat
    • @Helena 246 peinlich...

      S.S.Vor Monat
    • @Jessy G Genau, weil ja auch jedes europäische Land afrikanische Länder ausgebeutet hat... 🤦🏻‍♂️ Deine Logik macht null Sinn.

      S.S.Vor Monat
  • Hier wird wieder massiv zensiert. Alles für das eigene Weltbild!

    Präsident a.D.Präsident a.D.Vor Monat
    • @Lucky123 Ramses darum geht es doch jetzt nicht

      Helena 246Helena 246Vor Monat
    • @Sercan Üsküdar Den Sarkasmus Absatz finde ich klasse,da könnten sich die Flüchtlinge doch super Geld verdienen & müssen keine Hilfe vom Staat annehmen.

      Carlos ChilipimmelCarlos ChilipimmelVor Monat
    • Lucky123 Ramses Berlin! Ich habe eine Zeit lang in der Sicherheitsbrache gearbeitet da durch hatte ich auch die Aufgabe drauf zu achten das der Müll in den Mülltonnen bleibt. 50-80€ am Tag ist realistisch in Großen Städten am Flughafen kann man sogar 2-3 fache in 1-2 Stunden machen. Die Flaschen werden immer vor dem Check in den Sicherheitsbereich entsorgt. Ich war am Flughafen Schönefeld wo es sogar Revier Streitigkeiten zwischen den Pfandsammlern gab die meisten ein Hausverbot bekommen haben. Pfand zu sammeln ist eine neben Tätigkeiten in Berlin die täglich in aller schlimmsten fall 20-40€ einbringt man muss sich nur trauen Mülltonne durchzuwühlen

      Sercan ÜsküdarSercan ÜsküdarVor Monat
    • @Sercan Üsküdar 80 euro am Tag mit Pfandflaschen??? Glaube ich nie im Leben. Wo wohnst du denn?

      Lucky123 RamsesLucky123 RamsesVor Monat
    • @Brottrunk4K Ja, da würde ich Dir im Großen und Ganzen zustimmen. Auch wenn ich generell nicht dagegen bin, dass die Kommentare unter solchen Videos moderiert werden. Manche Dinge kann und sollte man vielleicht wirklich nicht stehen lassen, weil sich die Leute einfach immer weiter hochschaukeln in ihren extremen Meinungen. Wenn man es aber übertreibt und die Leute zu sehr in ihrer Meinungsfreiheit einschränkt, hat das denselben Effekt. 'Damned if you do, damned if you don't', sozusagen. Aber auch ich würde das 'gegen die Wand stellen' hier als harmlose rhetorische Floskel lesen, nicht als ernsthaften Aufruf zu Gewalt. Man muss halt auch mal ein bisschen Verständnis für den Frust der Leute haben, wenn die ultimativ Verantwortlichen nie zur Verantwortung gezogen werden und die normalen Bürger aber immer wieder die Rechnung für solche Desaster zahlen müssen. Und das mit den Clans. Ja, na ja. Ich hab 15 Jahre in Berlin gelebt und hatte dort zwei Polizisten in meinem Bekanntenkreis. Einer davon türkischer Abstammung übrigens. Die haben mir genau das Gleiche erzählt. Ein Freund von mir hat Flüchtlingen Deutschunterricht gegeben und mir explizit davon abgeraten, mich als attraktive Frau in sowas zu involvieren. Wegen der oft massiv frauenfeindlichen Attitüde der Männer, besonders der im Teenager Alter. Wenn Du (oft massiv raumatisierte) Menschen aus einem völlig anderen Kulturkreis aufnimmst, musst Du einfach massiv viel Geld da reinstecken sie auch wirklich zu integrieren. Das ist hier in keiner Weise passiert. Die Leute leben unter sich, oft in ärmlichen Verhältnissen und ohne Aussicht, ihre Lebensumstände wirklich verbessern zu können. Sie fühlen sich ausgegrenzt und als 'Fremde' und benehmen sich dann halt auch so. Und da haben wir von kulturellen und religiösen Unterschieden noch garnicht angefangen. Und solange da keine offene, lösungsorientierte Diskussion in der Politik drüber stattfindet, fühlen sich die Leute meiner Meinung nach, zu Recht im Stich gelassen.

      Rara AvisRara AvisVor Monat
  • Wir können halt nicht alle aufnehmen -.-

    Lea HausLea HausVor Monat
    • @S. Wenn du mein allerersten Kommentar liest steht da wir müssen nicht die einzigen sein die Helfen darauf hin schreibt jemand schicken wir doch alle zurück in ihr Heimatland und darauf habe ich geantwortet deren Land ist zerstört und Deutschland ist eben ein sicheres Land also hab ich nie gesagt das Deutschland das einzige sicherer Land ist es gibt auch noch die Niederlande oder Belgien.....

      Özdemir KocahalÖzdemir KocahalVor Monat
    • @Özdemir Kocahal du hast Pakistan und Bangladesch noch vergessen... Und zwischen allen diesen Ländern und Deutschland liegt natürlich kein einziges sicheres Land... 🤔😅 Übrigens ist Dänemark ein gutes Beispiel was passiert, wenn sich die Regierung ändert und plötzlich Pull Faktoren abgestellt werden, dann geht nämlich auch die Immigration zurück, komisch oder?

      S.S.Vor Monat
    • @S. Ist doch fast das selbe, ob Afghanistan Syrien alle fliegen aus dem selben Grund

      Özdemir KocahalÖzdemir KocahalVor Monat
    • @Özdemir Kocahal scheiße nur, dass die meisten in Moria aber aus Afghanistan kommen...

      S.S.Vor Monat
    • @Helena 246 ist das unser problem? Nein

      Outdoor AdventureOutdoor AdventureVor Monat
  • Nicht wahrscheinlich ! Es wurde angezündet!

    der Kritische Publizistder Kritische PublizistVor Monat
    • Würde das WDR Team sagen das das Camp angezündet worden ist dann würden die Zuschauer sich die Frage stellen, ja von wem wurde es angezündet aber so gut wie das WDR Team ihre Zuschauer versucht zu täuschen und für dumm zu verkaufen machen sie das natürlich nicht.

      Kämpfer für eine freie GesellschaftKämpfer für eine freie GesellschaftVor Monat
    • @S. Ja

      tischersftischersfVor Monat
    • @tischersf Bist Du mit Deiner Argumentation so konsequent, das Die auch vorbringen würdest, wenn rechtsradikale ein Asylantenwohnheim anzünden würden?

      S.S.Vor Monat
    • @S. ich habe keine strickte Ideologie. Ich glaube ihnen auch dass solche Videos existieren. Die genanten Szenen sind selbstverständlich falsch und zu verachten. So lange jedoch kein Richter über Schuld und Unschuld entschieden hat gibt es auch keine Schuldigen!

      tischersftischersfVor Monat
    • @tischersf Es gibt Videos wo unter allahu akbar rufen, Holz und Baumstämme ins Feuer geworfen wurden, waren bestimmt nur Löschversuche. 🤡 Und die mit Steinen angegriffenen Feuerwehrautos... Aber wer seine Ideologie nicht gefährden will, der tut halt so, der verschließt seine Augen eben vor allem was ihm nicht passt...

      S.S.Vor Monat
  • Die selbsternannten "christlichen" Parteien leben ihren Rassismus auf dem Rücken der ärmsten Menschen aus.

    dschihadiniodschihadinioVor Monat
    • Welche Parteien?

      Mehmet AvciMehmet AvciVor Monat
  • Ich habe das Gefühl daß bald die ganze Welt zu Flüchtlingen werden

    Mm HhMm HhVor Monat
    • Kein Wunder bei den Pullfaktoren...

      S.S.Vor Monat
    • Ich verstehs auch nicht. Bei akuter Not kurzfristig Leute aufnehmen ist ja ok. Aber so wie das aussieht wohnt die halbe Welt bald bei uns in Europa, während die südöstlichen Länder komplett verwaist sind.

      Brottrunk4KBrottrunk4KVor Monat
  • Man sollte die menschen einfach still & leise nach Deutschland holen, ich verstehe nicht warum man immer auf das Geschrei der AfD hören muss, einfach die Leute holen, das durchziehen und fertig. Deutschland kann solche Zahlen locker bewältigen! 90 Prozent der Deutschen sind dafür, ansonsten hätten sie ja die AfD Deppen wählen können. Haben sie aber nicht!

    Gert SteinGert SteinVor Monat
    • Gert Stein ❤️

      Lisa KochLisa KochVor Monat
    • @Maximilian Mustermensch aber kannst ja gern dein Erbe verschenken.. Ahja blöd wenn du nur nichts hinterlässt weil du nie wirklich gearbeitet hast 😅

      Lilith EdenLilith EdenVor Monat
    • @Maximilian Mustermensch Ahja und die Leute haben das einfach so geerbt ohne daß ihre Vorfahren was dafür gemacht haben? Ich will auch das meine Kinder mal was von meiner Arbeit haben und nicht Fremde!

      Lilith EdenLilith EdenVor Monat
    • @Maximilian Mustermensch ne sry daran glaub ich nicht :) meine Großeltern hatten nie viel Geld.. meine Mutter hat dafür 50-60 Stunden in der Woche gearbeitet, hat einen Doktortitel gemacht obwohl sie auch noch mich hatte und uns geht es jetzt sehr sehr gut. Ich hab auch sehr viel gearbeitet, gelernt und hatte wenig Freizeit. Dafür kann ich jetzt stolz sein das ich knappe 5000 im Monat verdienen. Und wieso? Weil ich dafür viel gegeben habe. Wir haben uns jetzt Wohnungen gekauft für die wir selbst gearbeitet haben. Niemand erbt was wenn die Eltern nicht vorher was dafür getan haben! Oder eben dir Eltern der Eltern usw. Wieso sollte jemand gleich gut verdienen der viel weniger getan hat? Jeder kann es weit bringen wenn er will. Die meisten genießen aber lieber ihre Freizeit :)

      Lilith EdenLilith EdenVor Monat
    • @Lilith Eden "Die Leute haben dafür gearbeitet!" Nö, der absolute Großteil des privaten Immobilienbesitz ist geerbt und noch ein Großteil gehört Immobilienkonzernen. Die Mär vom Arbeiter der sich sein Haus baut ist nett aber heut kaum noch realität, und die sollten natürlich nicht enteignet werden.

      Maximilian MustermenschMaximilian MustermenschVor Monat
  • 😭

    PilzskillzPilzskillzVor Monat
  • Arme Menschen 😢 was die durchmachen und bekommen keine Hilfe.TRAURIG !!!!

    Bella BellaBella BellaVor Monat
    • Und null Mitleid. Ich verstehe das nicht. Sind die Leute hier alle innerlich tot und haben keinerlei Mitgefühl?

      Fazzke FraktalFazzke FraktalVor Monat
  • Im Osten Deutschlands steht alles leer, da könnte man locker weitere Millionen Flüchtlinge unterbringen und diese verödeten Landstriche mal wieder etwas lebendiger machen. Würde auch ganz gut gegen die Rechtsextremisten dort helfen, die wären dann bald in der absoluten Minderheit.

    Gert SteinGert SteinVor Monat
    • Du hättest auch gleich am Anfang schreiben können, dass Du ein Troll bist, so hätte ich mir den Rest zu lesen ersparen können...

      S.S.Vor Monat
    • Junge.... Kannst ja auf deine Kosten welche bei dir aufnehmen!

      Flecken FurzFlecken FurzVor Monat
    • @Gert Stein Okay

      Mehmet AvciMehmet AvciVor Monat
    • @Mehmet Avci in den meisten Städten im Osten steht alles leer, kannst ja mal durch die ex-DDR reisen

      Gert SteinGert SteinVor Monat
    • 😂😂😂 Wo steht was leer? Einmal sich über zu hohe Mietpreise beschweren, aber dann meinen wir haben Platz.

      Mehmet AvciMehmet AvciVor Monat
  • Wir haben versagt alles klar

    UffrescherUffrescherVor Monat
  • Traurig diese Kommentare... Wo sind bitte unsere europäischen bzw. deutschen Werte wenn wir auf eine solche humanitäre Katastrophe mit Hass und Ignoranz antworten?!

    M SchnabelM SchnabelVor Monat
    • "europäischen bzw. deutschen Werte" Sowas gibts? Wär mir neu! Klingt nach einer Gutenachtgeschichte, die Realität ist leider ganz anders. Oder meint man mit "europäischen bzw. deutschen Werte" rücksichtslos möglichst viel Profit zu machen, z.B. mit Waffenexporten oder dem EAP-Vertrag?

      Maximilian MustermenschMaximilian MustermenschVor Monat
    • Es gibt keine europäischen bzw. deutschen Werte. Verwechsele nicht deine Filterblase mit Europa und Deutschland. Bei Werten ist Vielfalt eine Stärke. Gleichschaltung von Werten ist Mist.

      unuseful idiotunuseful idiotVor Monat
    • Sorry wer meint das Lager erstmal anzünden zu müssen hat hier kein Platz.

      Mehmet AvciMehmet AvciVor Monat
    • @Merkel Zelle Wer so denkt hat sie schon verloren

      M SchnabelM SchnabelVor Monat
    • Weil wir unsere Werte behalten wollen

      Merkel ZelleMerkel ZelleVor Monat
  • Zu früh für gute Kommentare

    razz0rrrazz0rrVor Monat
  • 23:30 Das ist wirklich sehr traurig..kaum zu glauben. Habe selber Migrationshintergrund (kurdisch/aramäisch).

    دنيا كمرودنيا كمروVor Monat
  • Die Kinder tun mir am meisten leid.. kein Kind der Welt hat sowas verdient☹️ sehr schwierige Situation

    N SN SVor Monat
    • @TheJoker9981 Ja da stimm ich dir zu

      Brottrunk4KBrottrunk4KVor Monat
    • @Brottrunk4K Solwohl Krieg, als auch zu schlechte wirtschaftliche Perspektiven können in unserem System leider beides Gründe für Hunger etc sein...

      TheJoker9981TheJoker9981Vor Monat
    • @Vogel Scheuche Wie so oft muss man auch hier differenzieren zwischen Wirtschaftsflüchtlingen und Kriegsflüchtlingen. Aber klar alle flüchten für eine bessere Zukunft. Die einen weil sie um Leib und Leben fürchten, die anderen weil sie sich und ihren Kindern eine bessere wirtschaftliche Perspektive bieten wollen.

      Brottrunk4KBrottrunk4KVor Monat
    • @der Kritische Publizist bitte urteilen sie nicht auf dieser Art.. wir kennen die Zustände dieser Herkunftsländer nicht... ich denke das die Eltern genau der Kinder zuliebe dieses Risiko in Kauf genommen haben.

      N SN SVor Monat
    • @der Kritische Publizist warte... Weil sie vor den Katastrophen in ihren heimatländern fliehen?

      Vogel ScheucheVogel ScheucheVor Monat
  • Man sollte meiner Meinung nach die Ursache bekämpfen, warum Menschen flüchten wollen. Das ist in erster Linie meiner Meinung nach die mangelnde Chancengleichheit.

    Der Kostenoptimierer - Mehr Geld, Zeit & LebenDer Kostenoptimierer - Mehr Geld, Zeit & LebenVor Monat
    • @Alp Tek Deutschland beispielsweise verkauft an Griechenland und die Türkei, also wenn sich die Lage im Mittlemeer zuspitzt freuen sich die deutschen Waffenhersteller...

      Maximilian MustermenschMaximilian MustermenschVor Monat
    • Waffen müssen verkauft werden. Bestimmte Länder feuern geziehlt Gefechte an, um ins Ausland viele Waffen zu verkaufen.

      Alp TekAlp TekVor Monat
    • auch die kriege da sind der grund warum die flüchten. denn ohne krieg wäre das bestimmt anders

      toranatoranaVor Monat
DEhave