Papa im Stress | WDR Doku

12 Nov 2020
166 781 Aufrufe

Der Anspruch von Boris an sich selbst ist sehr hoch: Der zweifache Vater will zu Hause und bei der Arbeit alles geben, "das Beste aus meinem Leben rausholen", auch wenn das heißt, dass er in manchen Nächten nur drei oder vier Stunden schläft.
Das letzte Mal mit einem Freund unterwegs war Boris vor drei Jahren, erzählt er. Er möchte gerne, dass seine Kinder später von ihm sagen "dass er ein toller Papa war, der Beste". Dafür hat Boris seinen gutbezahlten Posten als Facharbeiter bei einem großen Pharmakonzern gegen einen Job bei einem Mittelständler getauscht. Er ist jetzt nicht mehr täglich drei Stunden auf der Autobahn, aber das heißt für die Familie auch: weniger Geld.
Seine Frau geht deswegen wieder arbeiten. Er steht nun um vier Uhr morgens auf, um am Nachmittag wieder zu Hause zu sein - dann geht seine Frau arbeiten und er versorgt die beiden Kleinkinder. Das ist ein täglicher Spagat. Laut Väterreport des Bundesfamilienministeriums fänden es 60 Prozent der Väter ideal, sich den Alltag partnerschaftlich zu teilen, verwirklicht wird es aber nur von 14 Prozent.
Immer im Hamsterrad, rund um die Uhr funktionieren - 40 Prozent der Väter fühlen sich laut einer Familienstudie der AOK zeitlich überlastet und 82 Prozent der Kinder zeigen Stresssymptome, so eine Studie der Uni Bielefeld.
👍 Wenn dir dieses Video gefallen hat, lass uns einen Like da!
______
🎥 Ein Film für Die Story von Diana Löbl und Peter Onneken.
Dieser Film wurde im Jahr 2020 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
______
📸 WDR Doku auf Instagram: instagram.com/wdrdoku/?hl=de
📘 WDR Doku auf Facebook: facebook.com/wdrdoku.wdr/
Weitere Dokus zum Thema:
💚 Kinder & Familie (Playlist): dehave.info/news/PLeVHoee00PXs9DuUuSohGq2GbnZZcnGJF
💚 Mama im Stress: dehave.info/down/dJyfitGUjXbEmoI/video
______
#Väter #ImStress #WDRDoku #Eltern #Corona

KOMMENTARE
  • Liebe Community! ❤️ Wir freuen uns über eure Kommentare. Bitte achtet auf einen respektvollen Umgang untereinander und gegenüber unseren Protagonisten. Wir zeigen echte Familien, die uns einen sehr privaten Einblick in ihr Leben gegeben haben, wofür wir ihnen sehr dankbar sind. Bitte verzichtet auf verletzende Worte und vorschnelle Urteile. Danke, euer WDR Doku-Team

    WDR DokuWDR DokuVor 19 Tage
    • Könntet ihr die Doku-Reihe "Wild und lustig" hier auf DEhave hochladen? Feier ich.

      SausageFruitSausageFruitVor 16 Tage
  • Find das alles ganz furchtbar. Sowohl Mama im Stress, wie auch Papa im Stress. Von denen hat doch niemand mehr ne Partnerschaft. Die sind nicht mehr Mann und Frau, sondern nur noch Mama und Papa. Egal wie man's dreht und wendet, scheinbar bekommts niemand von denen in Einklang.

    Mm pkMm pkVor 9 Stunden
  • Sehr gutes Doku.Hut ab 🙏💓♥️

    Aslı SaraçAslı SaraçVor 20 Stunden
  • Ich hoffe dass die Eltern von Selin sie besser verstehen konnen. Sie ist sehr sehr alleine

    Aslı SaraçAslı SaraçVor 20 Stunden
  • Der Hausmann sagt, er ist wie eine klassische Hausfrau? Ist er doch gar nicht. Er arbeitet, indem er sein Leben mit Kindern zu Instagram, Blog und Podcast verarbeitet. Das ist doch nicht normales Hausmann/frau-sein. Und wann tut er das? Vermutlich in der Zeit, wo die Frau sich allein um die Kinder kümmert? Es gab leider bei klassischen Hausfrauen meistens keinen Mann, der längere Zeit ganz allein mit seinen Kindern zurecht kam, sodass sie ihre zeitintensiven Hobbies nachgehen konnte. Früher wurden die Frauen höchstens von anderen Frauen entlastet, Freundinnen, Schwestern, Müttern, anderen Verwandten.

    Na NiNa NiVor Tag
  • Gibt es Quellen zu den Studien, die ihr zitiert?

    prettywomensamprettywomensamVor 2 Tage
  • Zum Thema Elternzeit: wo genau gibt es denn über 70% Elterngeld? Das Limit in Deutschland liegt bei 1800€ im Monat für Elterngeld, auch wenn man vorher das dreifache verdient hat. Das heißt insofern hat der Herr schon recht: man muss sich Elternzeit leisten können, besonders als Alleinverdiener.

    Agent KnopfAgent KnopfVor 4 Tage
  • Es wird i